Nokia: "Wir werden uns sehr starke Stellung wieder erkämpfen"

5. November 2012, 20:32
  • Microsoft-Chef Steve ballmer und Stephen Elop
    foto: apa

    Microsoft-Chef Steve ballmer und Stephen Elop

Firmenchef Stephen Elop: "Ich kann jetzt kein exaktes Timing nennen"

Dieser Tage  erntet Nokia von hochrangigen heimischen Mobilfunkern nur Kopfschütteln. Der Grund: Der Handybauer bringt sein neues Flaggschiff, das Lumia 920, nicht zum wichtigen Weihnachtsgeschäft nach Österreich.  In Deutschland und anderen Ländern gingen Nokias erste Smartphones mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone 8 diese Woche an den Start.

"Ich kann jetzt kein exaktes Timing nennen, aber wir sind in diesem Markt, um zu gewinnen"

Der angeschlagene Handyhersteller will sich damit im Smartphone-Geschäft eine Spitzenposition zurückerobern. "Ich kann jetzt kein exaktes Timing nennen, aber wir sind in diesem Markt, um zu gewinnen", sagte Nokia-Chef Stephen Elop der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". "Wir haben eine Menge Arbeit vor uns, es braucht seine Zeit, aber wir werden uns unsere sehr starke Stellung wieder erkämpfen."

Konkurrenten wie Apple oder Samsung haben den einstigen Handy-Weltmarktführer aus Finnland in den vergangenen Jahren abgehängt. Während Apple 27 Millionen iPhones in einem Quartal verkauft, kommt Nokia mit seiner Lumia-Reihe auf gerade knapp 3 Millionen Stück.

Von ZTE verdrängt

Nokia hat bereits mit seinen Lumia-Vorgängermodellen auf Windows Phone gesetzt. Bisher mit wenig Erfolg. Laut den Marktforschern von IDC spielt Nokia fast keine Rolle mehr am Smartphonemarkt. So wurde der einstige Handy-Weltmarktführer wurde vom chinesischen Hersteller ZTE aus der weltweiten Oberliga der Smartphone-Anbieter verdrängt. 

Android

Nokia setzt anders als die breite Masse der Konkurrenten massiv auf das Handy-Betriebssystem Windows Phone 8. Die Finnen sind mit dem Entwickler Microsoft eine enge Partnerschaft eingegangen, während der Großteil der Branche auf Googles Android-System wettet - und damit bisher recht gut fährt. Vor allem Samsung, die neue Nummer eins beim Smartphone-Absatz. Weltweit laufen inzwischen 75 Prozent der Geräte mit dem Google-Betriebssystem, so IDC. 136 der 181 Millionen im dritten Quartal verkauften Smartphones liefen mit Android.

Apple

Das Apple-Betriebssystem iOS lief dagegen auf 26,9 Millionen und damit auf 14,9 Prozent der im dritten Quartal verkauften Geräte. Auf den hinteren Plätzen folgen Blackberry mit 4,3 Prozent Marktanteil und das Nokia-System Symbian mit 2,3 Prozent. Microsoft hat mit seinen Windows-Betriebssystemen einen Marktanteil von zwei Prozent der Smartphones.

Den Abwärtstrend Nokias begründete Elop mit "bemerkenswerten Änderungen im Handymarkt" in den vergangenen fünf Jahren. "Das iPhone kam, die Touch-Technologie. Hier war Nokia nicht so schnell, wie es notwendig gewesen wäre und wie man auf diese Dinge hätte reagieren sollen." 

"Der wichtigste Kampf um den Kunden findet in den Läden statt"

Elop will künftig vor allem auf den persönlichen Kontakt der Kunden mit dem Produkt setzen. "Der wichtigste Kampf um den Kunden findet in den Läden statt", sagte der Manager der "FAZ". (sum/APA, derStandard.at, 05.11. 2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 150
1 2 3 4

im geiste ähnlich
elop = wie der name sagt, flop
ballmer = will ich gar nicht erst anfangen

aktienkurse....

ist doch lustid wenn man diese mit dem inhalt des artikels vergleicht:

apple + google im sinkflug und das seit vielen wochen. microsoft einigermaßen beständig .... und nokia?

zwar auf niedrigem niveau aber dennoch ziemlich stabil.

kurios sind dann auch noch die artikel die wir hier ständig vorgesetzt bekommen.
hier wird m.e. NICHT BERICHTET sondern MEINUNG GEBILDET!
ich kenne keinen ms-smartponenutzer der unzufrieden damit ist.

wer basht also die ganze zeit über microsoft und all die win7/8 phones? genau, oftmals jene die sie nicht haben, hatten oder nie haben werden.

Na dann viel Spass, das wird eine Mega-Aufgabe.
8 von 10 Mobiles in den Shops sind quasi nicht funktionstüchtig - warum auch immer :-)
Schon alleine die Gehirn-gewaschenen Vertriebler in sämtlichen Shops wieder umpolen wird mehr als die angekündigte Zeit dauern....

Da gibt es zwei Szenarien:

1)
Nokia und WP gehen unter und langfristig wird dann auch Windows von Googles ChromeOS aus dem Desktop-Markt gedrängt...
Bleibt dann vielleicht noch ein kleiner Rest im Unternehmensbereich - analog der seinerzeitigen Entwicklung von IBM...
Google hat dann total freie Bahn...
2)
Nokia mit WP krallen sich zumindest irgendwie an der 20-Prozentmarke fest und schaffen es, gemeinsam mit Apple Google noch halbwegs die Stirn zu bieten und einen ernstzunehmenden Konkurrenten abzugeben....

Was davon wäre wünschenswerter?
Elop kämpft da nicht nur für sich, Nokia und MS...

Oder könnte dann vielleicht Firefox mit seinem neuen Smartphone-OS die Rolle des Google-Bändigers übernehmen ?? ;)

Könnte es sein...

...dass es in nicht allzu ferner Zukunft dann vermehrt wieder Handys mit wirklich gut funktionierender "echter" Tastatur geben könnte?
Es gibt sicher Menschen die das durchaus annehmen würden ;-) Unabhängig vom OS - wer hätte da dann wohl die Nase vorne?
...nur mal so ein Gedanke?

Ich glaub sowas stirbt aus. Muss man sich separat kaufen - Handy-Tascherl mit eingebauter Bluetooth-Tastatur.

Die "echte" Tastatur war nie sonderlich brauchbar!

Was genau...

... kann Elop dafür, dass sich WP nicht so gut verkauft wie angenommen wurde?

Ich bin ja felsenfest der Meinung, dass WP sicherlich für Unternehmen die wesentlich bessere Wahl ist als Android und IOS;

Und da alle 3 OS absolut gleich gut sind ist es komplett Geschmackssache, was man nimmt.

dafür kann er nichts , dafür dass symbian und meego eingestampft wurde (symbian hatte da noch über 20%) kann er sehr wohl etwas. ebenso dass es kein android nokia gibt ist seine schuld.

ein richtiger nokia-manager hätte den ms vertrag in der form nie angenommen.

was mich nur wundert , dass die aktionäre so lang ruhig bleiben

ich weiss nicht. alle die es besser wissen jammen dem meego nach, aber das wäre mit den android apps wahrscheinlich auch nur mässig (wenn überhaupt) kompatibel gewesen. dann hätten sie also wieder nur einen ovi store mit 20 apps gehabt. ich finde die win phone entscheidung gut und ich werde mir so eines höchst warscheinlich kaufen. ja der ms store ist auch noch klein, aber mit ms sind die chancen gut, dass der store rasch wächst.

"Bemerkenswerte Änderungen in den letzten 5 Jahren"

Also hab ich als Top Manager 5 Jahre Zeit, auf Änderungen zu reagieren bzw denen nachzulaufen, anstatt proaktiv zu werden.

Ich will auch Manager sein!

Das wird nicht mehr so einfach werden. Die Koreaner sind da, die gehen über Leichen und die wird man nicht mehr so einfach los. Und die Chinesen, die stehen bereits in den Startlöchern... Europa kriselt und bröckelt...

und Nokia? Die haben in den USA und in China kein Image. Wird schwierig.

Naja, mein Vertrauen in Nokia ist aber immer noch besser als in Acer, Asus, ZTE..

also so schlecht steht Nokia nicht da. Ich würde ihnen eine Chance geben, wenn sie sich nicht nur an Windows binden, bzw ihr eigenes mimo oder wie das hieß, verfolgt hätten.

Was hast du gegen Asus? Die bauen solide Hardware - Acer ist nicht unbedingt der Bringer, da gebe ich dir recht - die waren schon mal besser.

Und ZTE? Dir ist schon klar, dass ZTE ein verdammt großer Telekomunikationsausrüster ist - die haben langjährige Erfahrung in de gesamten Branche - die können "Handymasten" genauso hinstellen wie sie dir ein Smartphone bauen. Ich sehe da kein Problem, mit ZTE Geräten hatte ich bisher noch nie ein Problem - auch wenn die Geräte im vergleich zu einem Samsung, Apple oder Asus-Produkt nicht sehr "wertig" wirken

Nokia wird die Kurve nicht mehr kriegen

Zuerst haben sie schrottige Hardware hergestellt (vor Elop) die viele Kunden (mich auch) vertrieben haben.

Wo gibt es das denn, dass Staub in das Display kommt (hatte einige Nokia und wa bei allen so, sogar bei den High End wie den Communikatoren).

Dann, Image eh schon angeschlagen setzen sie auf Win, ein System welches selbst ein mieses Image hatte weil die alten Versionen permanent und vies abgestürzt sind (Omnia z.B: Handy läuft optisch ganz normal nur kannst nicht mehr angerufen werden - trotz vollem Netz auf Anzeige).

Die Kombi ist tötlich. Da hilft nurmehr mit Dumpingpreisen den Markt aufrollen. Und auch das wird nicht gemacht, im Gegenteil bietet auch der Preis keinerlei Anreiz.

Kann mich auch noch erinnern:

1. Communicator: vor Wut gegen die Wand geknallt, war dann kaputt. War er vorher auch schon fast immer, aber das war weniger entspannend.

2. 8910i ("Titan-Handy"): fehlerhaftes Design der Schiene, war nach wenigen Monaten ausgeleiert, Austausch um ca. 300 Euro hielt ebenfalls nur ein paar Monate. War aber immerhin das seinerzeit schönste leistbare Handy der Welt.

Jetzt kostet das Lumia 920 ja eh nur 649€ ...

also wenn das keine Kampfpreise sind, dann weiss ich´s auch nicht! Ist ja fast schon ein Geschenk!

wie ist die bedienung des lumia?

auch so wie beim iphone mit app auf und dann wieder alle zumachen müssen? das ist nämlich richtig nervig andauernd zu kontrollieren, ob eh alle zu sind....

ist es multitaskingfähiger als das iphone?

nach 2 monate xperia und 2 monate iphone möchte ich umbeding ein anderes handy.... die beiden gehen mir bei der bedienung sowas von auf die nerven.....

warum hab ich mich nur von so nem iphone hype leiten lassen? ah stimmt es war gratis ;-)

hä? Sind Sie sich sicher, dass Sie ein iPhone hatten? Vlt war es ja ein iFon?

http://derstandard.at/135026025... egen-iFone

So eine komplizierte Herangehensweise und das noch dazu bei einem der zum am einfachsten bedienbaren Smartphones, ist mir bis dato auch noch nie untergekommen...

sie brauchen das n9, DAS multitasking phone.

Meego ist tot!
Wo sind die apps?

Windows Phone ist definitiv anders

Aber das mit "Apps zumachen müssen" ist eher eine falsche Herangehensweise von dir, zumindest beim iPhone. Die Apps auf iOS und WP laufen ja nicht im Hintergrund und das OS kümmert sich schon selbstständig darum, Apps bei Bedarf zu schließen.

Bei Android ist das anders weil Apps durchaus im Hintergrund laufen können (und Batterie oder Daten verbrennen können).

Von daher kämen für dich eben iPhone oder WP in Frage ;)

Mitnichten

Android schliesst die Apps selber. Die Funktion dass man manuell Apps schliessen kann gibts erst seit Android 4.0 aber die Regel ist es dort nicht Apps zu schliessen das macht schon das OS.

"aber die Regel ist es dort nicht Apps zu schliessen das macht schon das OS."

Was meinen Sie nun mit Ihrem hypertroph legasthenischen Satz?

[ ] "aber die Regel ist es dort nicht, Apps zu schliessen, das macht schon das OS."
[ ] "aber die Regel ist es dort, nicht Apps zu schliessen, das macht schon das OS."

Bitte ankreuzen. Können Sie mir Ihren Deutschlehrer nennen, ich würde ihn gerne verklagen.

Schön,

wenn Leute, die sich _richtig gut_ auskennen, Tipps geben.
Somit kann Leuten, die überhaupt keine Ahnung haben, _richtig gut_ geholfen werden!

Sie sind beim iPhone sicherlich am besten aufgehoben.

Posting 1 bis 25 von 150
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.