Was ihn bewegt: James Bond, Jubilar

Ansichtssache2. November 2012, 13:21
44 Postings

Der Top-Agent setzt in "Skyfall" wieder auf den legendären Aston Martin DB5 - Was Bond in den vergangenen 50 Jahren sonst noch bewegte: eine Auswahl

James Bond wird 50. Zum Jubiläum bekommt er (wieder einmal) sein altes Auto zurück. "We always do come back to Aston Martin", sagt Produzent Michael G. Wilson, und anlässlich des runden Geburtstags, der mit dem neuen Abenteuer Skyfall begangen wird, sind die Filmemacher weit in der Filmgeschichte zurückgegangen.

Daniel Craig fährt wieder die Bond-Autoikone schlechthin, den Aston Martin DB5. Den 1963 vorgestellten, 286 PS starken, immens eleganten sowie unheimlich sportlichen Superklassiker steuerte 007 alias Sean Connery erstmals in Goldfinger (1964) und freute sich über praktische Zusatzfeatures wie Schleudersitz, Maschinengewehre hinter den Blinkern und rotierende Nummerntafeln. Das Bond'sche "signature car" tauchte bisher in fünf Filmen auf. Regisseur Sam Mendes erklärte, dass er bereits als Kind eine Spielzeugversion des Bond-DB5 mit Schleudersitz hatte.

Bis ins Detail zelebriert

Die Neuerfindung des Agentenmythos im Zuschnitt des Biertrinkers Craig (Product Placement auch durch Heineken) kann den Stil des noblen Klassikers gut gebrauchen. 2010 wurde in London einer der beiden Goldfinger-Astons um umgerechnet 3,2 Millionen Euro versteigert. Connerys Dienstwagen von 1964 wird in Skyfall bis ins Detail zitiert, sogar das Kennzeichen blieb dasselbe: BMT216A.

Daneben umringen Bond, James Bond Vehikel wie der Land Rover Defender, Audi A5, Honda-Bikes usw. Chefin M lässt sich stilsicher im Jaguar chauffieren, während ihr Rekrut mit Wiederauferstehungshobby vor einem Bagger (Modell Cat 320D L) flieht.

Wir zeigen eine kleine historische Auswahl aus dem Dienst- und Leihwagenfundus des Top-Agenten (red/pum, DER STANDARD, 2.11.2012)

Bild 1 von 17
foto: reuters

Klassisches Duo aus dem Jahre 1964: Sean Connery mit seinem Aston Martin DB5 in "Goldfinger".

weiter ›
Share if you care.