Exil-Literatur: Hauptpreis geht an Ekaterina Heider

2. November 2012, 10:59
2 Postings

Weitere Preise für Anna Mwangi und Magdalena Diercks - Preisverleihung am 24. November im Rahmen der Buch Wien

Wien - Der erste Preis der diesjährigen Exil-Literaturpreise geht an die gebürtige Russin Ekaterina Heider für ihren Text "Am Strand". Neben dem mit 3.000 Euro dotierten Hauptpreis wird der zweite Preis an Anna Mwangi für "Asyl" (2.000 Euro) und der dritte Preis an Magdalena Diercks für "mir und euch zuliebe" (1.500 Euro) vergeben. Die Preisverleihung findet am 24. November im Rahmen der Buch Wien statt, wie es in einer Aussendung heißt.

Als Autorin mit Deutsch als Erstsprache wird Eva Schörkhuber für "Der Stoff, aus dem" ausgezeichnet (1.000 Euro), der Lyrikpreis geht an Antina Zlatkova (1.500 Euro). Lucian Nikolai Markovic erhält für seinen Text "Mutter" den mit 1.000 Euro dotierten Preis für jugendliche Autoren, Valerie Melchiar wird für ihr Stückprojekt "Sonnenkinder. Sternenstaub. Letzte Televisionen" mit dem Dramenpreis ausgezeichnet.

Die Exil-Literaturpreise werden seit 1997 vergeben. Der Wettbewerb soll Autoren, die nach Wien zugewandert sind, ermutigen, sich mit ihrer Situation literarisch auseinanderzusetzen. (APA, 2.11.2012)

Share if you care.