Ein "Leerstandsmelder" für Wien

2. November 2012, 09:39
276 Postings

IG Kultur Wien startet Initiative gegen Leerstand - Online-Plattform soll noch Mitte November starten

In Deutschland gibt es ihn schon in vielen großen Städten, nun soll auch Wien einen bekommen: einen sogenannten "Leerstandsmelder" nämlich. Dabei handelt es sich um ein Online-Verzeichnis, das über leerstehende Gebäude Auskunft gibt. Wer von einem solchen ungenutzten Objekt in seiner Nachbarschaft weiß oder auch auf andere Art und Weise davon Kenntnis erlangt, kann diese Beobachtung den Betreibern der Seite melden. Nach entsprechender Verifizierung erfolgt der Eintrag in die Datenbank.

Als Initiator fungiert in Wien die IG Kultur, die kürzlich auch die TU Wien mit einer Studie zum Thema "Perspektive Leerstand" beauftragte. Sowohl diese Studie als auch der "Leerstandsmelder" sollen am 13. November vorgestellt werden, berichtet Raphael Kiczka vom Presseteam der IG. Derzeit sei man noch dabei, "die letzten rechtlichen Details zu klären, da die AGBs an  den österreichischen Rechtsrahmen angepasst werden müssen". Mitte November soll der erste Austro-"Leerstandsmelder" online gehen. (map, derStandard.at, 2.11.2012)

Share if you care.