Apple veröffentlicht erstes Update für iOS 6

2. November 2012, 08:46
128 Postings

Version 6.0.1 beseitigt Darstellungsfehler und Probleme mit Exchange - Erste Beta von iOS 6.1 an EntwicklerInnen gegangen

Wenige Wochen nach der Freigabe einer neuen iOS-Generation folgt üblicherweise das erste Bugfix-Update - und hier macht Apple auch dieses Jahr keine Ausnahme. Mit iOS 6.0.1 gibt es nun eine neue Version der Software für iPhone und iPad die diverse wichtige Bugfixes vornimmt.

Bugs

So konnte es etwa bei der Benutzung der Tastatur zu Darstellungsfehlern kommen, hier wurden schon mal horizontale Linien über das eigentliche Geschehen geblendet. Auch ein Fehler mit Exchange-Meetings wurde bereinigt: Lehnte eine Person ein Treffen ab, konnte es dazu kommen, dass der Eintrag aus den Kalendern sämtlicher Eingeladenen gelöscht wurde.

Aufgeräumt

Zudem wird ein potentielles Versagen beim Auslösen des Kamerablitzes beseitigt. Bei einigen NutzerInnen konnte es zuweilen zu einem Ausfall der Mobilfunkanbindung kommen. Verbessert wurde laut Apple die Zuverlässigkeit der Verbindung zu drahtlosen Netzwerken, die WPA2 nutzen. Diese Probleme betrafen iPhone 5 und den iPod Touch der fünften Generation.

Download

Die neue Version steht für alle NutzerInnen von iOS 6 kostenlos über die integrierte Softwareverwaltung zur Verfügung und umfasst je nach Hardwaremodell zwischen 50 und 70 MByte. Wer ein iPhone 5 besitzt muss vorab allerdings noch einen 70 MByte großen Updater herunterladen, der einen Fehler in der Softwareaktualisierung behebt, mit dem diese Geräte ausgeliefert wurden.

Vorschau

Knapp nach der Freigabe des Bugfix-Updates hat Apple auch die erste Beta von iOS 6.1 an EntwicklerInnen verteilt. Zu den Verbesserungen gehört hier etwa eine verbesserte Kartensuche mittels des Map Kit Frameworks. Parallel dazu wurde auch eine Beta der Entwicklungsumgebung Xcode 4.6 veröffentlicht. (apo, derStandard.at, 02.11.12)

Link

Apple

  • Artikelbild
    grafik: apple
Share if you care.