Bloomberg empfiehlt Obama

1. November 2012, 23:28
13 Postings

New Yorker Bürgermeister: "Trotz aller Unzulänglichkeiten"

New York - Nach den Verwüstungen durch den Supersturm "Sandy" wird der Klimawandel zum Top-Wahlkampfthema: Der parteilose New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg rief am Donnerstag in einem Beitrag auf www.bloomberg.com zur Wiederwahl von Präsident Barack Obama auf.

"Unser Klima ändert sich. Und während die Zunahme extremer Wetterlagen, die wir in New York und in der Welt erlebt haben, eine Folge davon sein mag oder nicht, das Risiko, das es so sein könnte - angesichts der Zerstörung in dieser Woche - sollte alle gewählten Führer dazu zwingen, sofort zu handeln", erklärte Bloomberg.

"Wir brauchen Führung vom Weißen Haus", schrieb der Unabhängige und frühere Republikaner. Obama habe in den vergangenen Jahren wichtige Schritte für den Umweltschutz eingeleitet. Obamas Herausforderer Mitt Romney habe dagegen in allen wichtigen Bereichen einschließlich dem Umweltschutz den Kurs gewechselt.

"Wenn die Version Romneys von 1994 oder 2003 zur Wahl stünde, hätte ich ihn gut wählen können", erklärte Bloomberg: "Denn wie viele andere Unabhängige fand ich die vergangenen vier Jahre, um es mit einem Wort zu sagen, enttäuschend." Aber Obama habe dennoch einige wichtige Erfolge vorzuweisen, etwa in der Bildungspolitik und - "trotz aller Unzulänglichkeiten" - der Gesundheitsreform. (APA, 1.11.2012)

Share if you care.