Chinas ZK läutet Countdown für Parteitag ein

1. November 2012, 18:42
posten

Entscheidende Klausurtagung vor Generationswechsel in den mächtigsten Gremien

Tief im Westen Pekings, hinter hohen Mauern am Changan-Boulevard, versteckt sich das legendenumwobene "Grandhotel der KP-Führung". Im "Jingxi" (Westhotel) wurde verschwiegene Parteigeschichte geschrieben, seit es 1964 fertiggebaut war. Mehr als 50-mal trafen sich hier mächtigste Funktionäre unter höchster Geheimhaltung zu ihren Klausursitz ungen des Zentralkomitees. Seit Donnerstag sitzen sie wieder zusammen, um den Countdown für den 18. Parteitag einzuläuten, der am 8. November beginnt.

Seit 2007 gehören dem ZK auf fünf Jahre gewählte 204 Vollmitglieder und 167 Kandidaten an. 369 von ihnen (zwei wurden inzwischen wegen Korruption aus der Partei geworfen) sollen dem Drehbuch der Parteiführung für den Generationswechsel den letzten Schliff geben. Alle Alten müssen gehen und einem neuen ZK, Politbüro und Ständigen Ausschuss Platz machen, eine erneuerte Führung, die für die kommenden fünf Jahre die Geschicke der neuen Globalmacht lenken soll.

Drei Tage werden die 332 Männer und 37 Frauen dafür zusammensitzen. Außer ihnen weiß noch niemand, ob sich die Partei im Parteitagsbericht von Hu Jintao zu neuen Reformen verpflichtet. Ein Kommentar im neuen Parteimagazin Qiushi deutet auf das Gegenteil. Er bestreitet, dass es in China Reformstau gibt.

Mit seiner Rede wird Parteichef Hu den 18. Parteitag eröffnen und sich nach zehn Jahren aus seinem Parteiamt verabschieden. Die ZK-Mitglieder legen im Jingxi-Hotel auch die Kandidatenlisten für das neue Zentralkomitee fest, wobei sie zehn Prozent mehr Kandidaten als Plätze vorschlagen sollen. 2270 Parteitagsdelegierte dürfen ihre Auswahl treffen. (Johnny Erling aus Peking /DER STANDARD, 2.11.2012)

Share if you care.