Saviles Nachlass eingefroren

1. November 2012, 15:40
1 Posting

Verstorbener TV-Star soll bis zu 300 Mädchen missbraucht haben

London - Wegen des Vorwurfs des jahrzehntelangen Kindesmissbrauchs gegen den verstorbenen BBC-Starmoderator Jimmy Savile ist sein Vermögen eingefroren worden. Die Aufteilung von Saviles Nachlass sei gestoppt worden, teilte sein Nachlassverwalter, die NatWest Bank, am Donnerstag in London mit.

Savile hatte nach seinem Tod im Oktober vergangenen Jahres Berichten zufolge Güter im Wert von 4,3 Millionen Pfund (5,3 Millionen Euro) hinterlassen. Die "Financial Times" berichtete, von diesem Vermögen würden 3,7 Millionen Pfund von NatWest im Interesse von Saviles gemeinnütziger Stiftung verwaltet.

Die britische Polizei geht davon aus, dass Savile im Laufe von vier Jahrzehnten bis zu 300 Mädchen sexuell missbrauchte. Es wird erwartet, dass die Opfer Entschädigungszahlungen verlangen. (APA, 1.11.2012)

Share if you care.