"A Machine for Pigs": Neuer Trailer zu zweitem "Amnesia"

  • Auch im zweiten Teil von "Amnesia" darf wieder gefürchtet und sich gegruselt werden.
    vergrößern 642x428
    foto: frictional games

    Auch im zweiten Teil von "Amnesia" darf wieder gefürchtet und sich gegruselt werden.

Entwickler rufen Spieler zur Einsendung von Angstschreien auf

Die Spieleschmiede Frictional Games hat Halloween genutzt, um einen weiteren Trailer zum zweiten Teil des First Person Survival-Horrorspiels "Amnesia" zu veröffentlichen.

Monströse Maschine

Der zweite Teil wird den Namen "A Machine for Pigs" ("Eine Maschine für Schweine") tragen. Genauere Informationen zum Setting gibt es nicht. Im Zentrum der Handlung steht der reiche Industrielle Oswald Mandus, der 1899 schwer erkrankt von einer Mexiko-Expedition zurückkehrt und von nächtlichen Fieberträumen über eine monströse Maschine geplagt wird, bis er schließlich ins Koma fällt, aus dem er erst nach längerer Zeit wieder erwacht.

Abstecher ins Freie

Schauplatz des Spieles ist London. Den größten Teil der Zeit wird der Protagonist, wohl wie im Vorgänger "The Dark Descent" ("Der dunkle Abstieg") mit dem Erkunden der Umgebung, dem Lösen von Rätseln und der Flucht vor Feinden zubringen. Unterwegs ist er voraussichtlich wiederum in der Düsternis verschachtelter Innenräume. Der kurze Eindruck aus dem Gameplay verrät aber auch, dass es Abstecher ins Freie geben wird.

"Schreit, kleine Schweinchen, schreit"

Die Entwickler planen anscheinend auch, Soundmaterial ihrer Fans zu implementieren. Unter dem Motto "Schreit, kleine Schweinchen, schreit" wird dazu aufgerufen Angstschreie als WAV-, OGG- oder MP3-Datei an piggies@thechineseroom.co.uk einzusenden. "Es ist uns egal, wer auf den Aufnahmen schreit. Wir wollen nur die Angst", so der Nachsatz.

Aktuell sind der erste "Amnesia"-Teil sowie der spirituelle Vorgänger "Penumbra" im Frictional-Onlineshop um 50 Prozent vergünstigt. Ein Releasetermin für "A Machine for Pigs" wurde noch nicht genannt. Allgemein wird aber damit gerechnet, dass der Titel Anfang 2013 fertig gestellt sein wird. (red, derStandard.at, 01.11.2012)

Share if you care