Schnee sorgte für Verkehrsbehinderungen in Kärnten

1. November 2012, 10:02
4 Postings

Zahlreiche Bergstraßen nur mit Schneeketten befahrbar - Entspannung bis Mittag erwartet

Klagenfurt - Teils heftige Schneefälle haben am Donnerstag in den frühen Morgenstunden in Kärnten für zahlreiche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Praktisch auf allen höher gelegenen Bergstraßen gab es Schneefahrbahnen, zahlreiche Passstraßen waren nur mit Schneeketten passierbar. Am Vormittag galt Kettenpflicht noch am Katschberg, am Plöcken- und Wurzenpass sowie auf der Zufahrt zum Loibltunnel und auf der Straße auf das Nassfeld.

Nach Angaben des ÖAMTC waren die Hauptverkehrsrouten diesmal durch die Schneefälle nicht beeinträchtigt, auf den Autobahnen gab es keine Behinderungen. Da die Meteorologen einen Temperaturanstieg vorhergesagt hatten, war mit einer Aufhebung der Kettenpflicht bis zu Mittag zu rechnen. Die Schneefahrbahnen führten auch zu Verkehrsunfällen, die in den meisten Fällen glimpflich endeten. Schwer verletzt wurde in der Früh allerdings eine 31 Jahre alte Masseurin aus Spittal, die mit ihrem Auto in Rothenturn bei Spittal auf der Schneefahrbahn ins Schleudern geriet und über eine Böschung stürzte. Sie wurde ins Krankenhaus Spittal eingeliefert. (APA, 1.11.2012)

Share if you care.