"Curiosity": Wettrennen ums Würfel-Geheimnis startet in Kürze

Peter Molyneux Gaming-Experiment könnte auch als clevere Abzocke in Erinnerung bleiben.

Es hat ein wenig länger gedauert, als ursprünglich geplant: Peter Molyneuxs Social-Gaming-Experiment "Curiosity - what's inside the cube" hat die Testphase absolviert und wird am 7. November für iOS und Android erscheinen.

Cleverer Geldesel?

Bei "Curiosity" arbeiten alle Spieler gemeinsam daran, die Schichten eines mysteriösen Würfels abzutragen und das Innenleben freizulegen. Das Gemeine und ebenso Reizvolle an der Angelegenheit: Nur einer kann gewinnen. Dadurch wird es einerseits zum spannenden Wettrennen und andererseits vielleicht auch zur Geldmaschine. Denn wer, schneller vorankommen möchte, kann gegen echtes Geld effizientere Werkzeuge erwerben. Peter Molyneuxs Verkaufstalent schlägt wieder zu. (zw, derStandard.at, 31.10.2012)

  • Was steckt da drinnen? Weltfrieden, Liebe, ein fetter Scheck für die Entwickler?
    foto: 22cans

    Was steckt da drinnen? Weltfrieden, Liebe, ein fetter Scheck für die Entwickler?

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.