Nexus ohne SD-Karten: Laut Google "zu verwirrend"

  • Keine SD-Karten für Nexus-Smartphones und -Tablets.
    foto: dapd

    Keine SD-Karten für Nexus-Smartphones und -Tablets.

Nutzer sollen sich nicht um "Technik-Unsinn aus steinzeitlicher Ära des Computings kümmern"

Googles neue Android-Lead-Smartphone Nexus 4 und die Tablets Nexus 7 und Nexus 10 bieten zwar rundum Highend-Ausstattung. Doch auf ein Teil wird verzichtet: die SD-Karte. Matias Duarte, Chef-Entwickler der Android User Experience, hat nun auf Google+ eine Erklärung dazu geliefert.

Zu kompliziert

Jeder würde SD-Karten zwar prinzipiell gut finden, doch in Wahrheit sei das für Nutzer sehr verwirrend. "Wohin werden Fotos, Videos oder Musik gespeichert? Auf dem Smartphone? Oder auf der Karte?", schreibt Duarte. Sollte es Einstellungen geben, die bei jedem Speicher nach dem Speicherort fragen und was passiert, wenn man die Karte auswechselt? Das sei alle schlicht zu kompliziert.

"Steinzeitlicher Technik-Unsinn"

Die Nexus-Geräte würden über genügend Speicherplatz verfügen. Die Apps würden den Speicher intelligent nutzen, sodass man sich nicht um Dinge wie Dateien und Volumes oder anderen "Technik-Unsinn aus der steinzeitlichen Ära des Computings" kümmern müsse. Google will damit wohl aber auch zur Nutzung seines Online-Speichers Google Drive anregen. (red, derStandard.at, 31.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 57
1 2

Verdächtig ruhig hier, wo sind Cyborg, 12345 und Konsorten?
Ach, die bashen grad die fehlenden Kartenslots, die überteuerten Preise und die verspätete Auslieferung bei den Nokias.
Fehlt nur noch, dass sie sich über die Bevormundung durch Microsoft lustig machen.
Nein, nieeemals :))

Wenn ich was einfaches haben will nehme ich Apple. Ich will aber etwas flexibles, anpassbares.

puh

na klar, weil viele user durch eine sd-karte verwirrt werden könnten, lassen wir den entsprechenden slot gleich ganz weg.
denn wie wir alle wissen, kommen sämtliche mobile endgeräte mit sd-slot schon seit jeher ab werk mit eingelegter speicherkarte...
diese argumentation muss von einem wahren pr-genie stammen.

OMG

Lt Google muss ich ein Genie sein:

Ich habe 5,25" und 3,5" Disketten als Speichermedium verwendet dann ZIP Disks zur Datensicherung. Im Multimedia Bereich habe ich Musik von Schallplatten, Kasetten und CD abgehört und Filme auf VHS und DVD gesehen.

Und neben all diesen immensen geistigen Herausforderungen hab ich doch tatsächlich noch die Schule und später ein Studium geschafft.

Wo kann ich mich für den Nobelpreis anmelden....

Nene, der Nobelpreis geht an mich, ich hatte auch noch mit 8"-Disketten und sogar noch mit Kisten voller Lochkarten zu tun :-)

Aber im Ernst, diese stinkfaule Begründung (in Wahrheit geht es doch nur um Kohle und um den Zwang eigene Clouddienste zu nutzen) ist so dermaßen absolut kackdreist, daß mann allein deswegen schon diese neuen Googleteile nichtmal mit der Kneifzange anfassen sollte.

Daß die Googleherrschaften den mobilen Markt über kurz oder lang vollständig dominieren werden, dürfte klar sein und ich mag mir gar nicht ausmahlen wo das hinführt ...

Es ist wohl ein Naturgesetz, daß Konzerne, die sich einer Monopolstellung annähern plötzlich durchdrehen, das haben Apple, MicroSoft und viele andere ja schon oft genug gezeigt.

nv

Panta re

Bei WP7 war das noch ein totales Manko, dss keine SD-Karten unterstützt wurden.

Es stimmt - mein Freundeskreis (also jene die nicht zufällig Informatik studiert haben) benutzt das Handy ausschließlich für Telefonieren, SMS, Wecker und wenns hoch kommt E-Mail. Dafür haben sie zwar allesamt ein Galaxy S2 oder S3, aber nicht einmal eine Ahnung dass ihr Gerät eine SD-Karte hat. Ergo: Für die meisten Benutzer kann ich mir gut vostellen, dass diese Aussage stimmt (auch wenn mein subjektives Empfinden sicher nicht für die Grundgesamtheit representativ ist).

Bei Nexusgeräten sieht die Sache imho anders aus - dieses war ursprünglich als Entwicklerphone gedacht - also primär für eine Käuferschicht, die eine Ahnung von der Technik hat. Würde mir die SD-Karte daher eher im Nexus als im Galaxy Sx wünschen.

Die Anwesenheit eines SD-Slotes zwingt einen ja nicht, ihn zu nutzen. Wer einen solchen nicht braucht oder aber tatsächlich dumm genug ist, daß Googles Aussage passt (dann wäre selbiger User allerdings nicht mal fähig das Teil auszupacken) ignoriert diesen halt, man muß ihn ja nicht mal "abschalten" oder so.

Selbst die 99EUR-Teile von Huawei haben einen (micro)SD-Slot ...

nv

Android-Nutzer also zu doof? Diese Aussage ist eigentlich eine Frechheit, als ob es eine kognitive Meisterleistung wäre seinen Speicherort selber zu wählen.

ich finde es gibt plausiblere Argumente gegen SD-Karten Slots :

http://www.androidpolice.com/2012/10/3... r-support/

ganz einfach: daten auf sd = freigegebener ordner.

Dann gehören USB-Sticks und externe Festplatten auch abgeschafft, weil die sind auch ziemlich verwirrend.

leider geil!
was auch immer stimmt.
fehlerquellen ausschließen oder gibt es erweiterungssets für den motor im auto standardmäßig?

Klar. Einen Golf gibts von unter 100PS bis weit über 200 und nicht nur mit 75 und 90. ^^

verstehen diese idioten nicht dass es nicht überall schnelles 3g gibt , da gibts genug ecken in ö da kann man über isdn geschwindigkeit noch froh sein.

ich mag auch nicht meine privaten daten in eine cloud stellen , oder noch schlimmer daten von der arbeit, ich musste schon öfters unterscheiben, dass ich nichts ausplaudern darf und keine unterlagen veröffentlichen darf. wenn ich es doch tue kann ich verklagt werden und ich hafte sogar mit meinem privatvermögen.

da werd ich doch nicht meine daten übers netz in einem anderen land mit einer anderen rechtssprechung auslagern.

ich lach mich tot...
SCNR

Ergo ein Gerät für Volltrottel

Das ist doch völlig dumm! Wenn man schon eine "Ausrede" hat, soll man nicht noch eine machen..

Die alte war ja, dass man den Speicher einfach ext formatieren konnte, was im System Geschwindigkeitsvorteile bietet und dass man nicht mehr den Speicher in bspw. App Speicher und restlichen Speicher unterteilen muss.
Dass es eigentlich nur darum geht, dass mehr Leute die Cloud benutzen, war eh klar.
Ich habe momentan eine 64er in meinem "alten" SGS I und habe keinerlei Probleme damit. Wenn etwas Probleme macht, dann ist es 1. der fehlende Ram und 2. die saulangsame interne SD Karte.
Angenommen ich würde die 64 GB Musik in die Cloud geben, würde mich das ca. 5€/Monat kosten + 8€ bei meinem Vertrag=156€. Die Karte selbst hat 50€ gekostet und wird sicher 5+ Jahre halten.

zum Glück sind die anderen Hersteller da einsichtiger

und gönnen dem Kunden bis zu 64GB (z.B. HTC One X+)

Viel Spass beim streamen von z.B. Musik aus der Cloud, wennst in der U-Bahn fährst.

abgesehen davon will ich manche Daten nicht unbedingt auf einen Server laden der weiß der Kuckuck wo steht.

Was ist daran bitte kompliziert?

Eine Einstellung im Hauptmenu anbieten, wo die User-Daten primär gespeichert werden sollen: entweder im Built-in-Speicher, oder eben auf der optionalen SDcard. No big deal.

Ich mag keine Menschen, die glauben, sie müssten für mich denken (um mir einen Gefallen zu tun, oder vorgeben, mir Denkarbeit abnehmen zu wollen).

Das Nexus 4 ist ein tolles Gerät, keine Frage, doch mit max. 16 GB etwas "schwachbrüstig". Und ich mag auch meine Daten auch nicht unbedingt in die Cloud legen - das erscheint mir wiederum zu umständlich und vor allem uneffizient (kein Zugriff bei Störungen).

Danke Google, es gibt ja Gott sei Dank genügend Alternativen.

Das mag schon sein das nicht technikaffine Leute damit nicht viel anfangen, was ich bei Kunden von mir beobachte, aber das Nexus richtet sich nicht wirklich an sie ( würde ich jetzt sagen).
Solche Leute geben nicht mal eine Speicherkarte rein, geschweige denn Wüsten das eine solche sich im Gerät befindet. Und sollten sie mal auf die Idee kommen eine zu kaufen, fragens den Verkäufer ob er sie nicht einsetzten mag...

Das nexus richtet sich mittlerweile schon auf diese Kunden aus. Allein der Preis sagt schon einiges aus.

Für die USA wird das schon so verwirrend sein,

da sind nun mal von 100 Leuten 97 Idioten.

Der Duarte kann mich mal...
Nunmehr kein Kunde mehr.

Und Smartphones mit mehr als 16GB sind wohl auch zu verwirrend, oder was?!

In Wahrheit will Google uns mit aller Gewalt in die Cloud schleifen. Offline-Speicherplatz für den User ist dabei im Weg.
Also wenn Ihr uns schon belügt, dann doch bitte nicht mit einer derartig bescheuerten Ausrede...

Posting 1 bis 25 von 57
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.