Marsrover "Curiosity" schoss bisher bestes Selbstporträt

Ansichtssache
Bild 1 von 21»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ted s. warren/ap/dapd

Relikte aus der Frühzeit des Computerzeitalters

Seattle-Touristen, die sich für die Rolle der nordwestlichen US-Metropole als Hightech-Drehscheibe interessieren, bekamen bisher kaum etwas geboten. Allenfalls blieb ihnen ein Ausflug ins nahe Redmond, wo sie das Microsoft-Hauptquartier, eine Ansammlung vergleichsweise langweiliger Gebäude, abfotografieren konnten. Dies hat sich nun geändert: Microsoft-Mitbegründer Paul Allen eröffnete in Seattle vor wenigen Tagen das Living Computer Museum, in dem - noch weitgehend funktionstüchtige - Rechner aus den Anfangstagen des Computerzeitalters und Fragmente ihrer Entstehungsgeschichte zu bestaunen sind. Eines der Exponate ist hier im Bild zu sehen: Der Ausschnitt gibt handgeschriebene Bedienungs-Instruktionen für einen DEC PDP-7-Computer aus den 1960er-Jahren wieder.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 56
1 2
Wahnsinnsbild

Für 2013 und die nächsten Jahre wünsche ich mir genauere Erkenntnisse vom Marsboden..eine Erkenntnis für uns Erdenmenschen zum Nachdenken..

schon jemandem augefallen...?

man sitzt zuhause am PC... und schaut sich ein hochauflösendes Foto VOM MARS an!!

WIE COOL IST DAS BITTE!!?! :D

bild 2

Schaut aus wie eine gewöhnliche wüste, wo bleibt die schwingende US Flagge?

Ist eh eine gewöhnliche Wüste.

Eine gewöhnliche Marswüste halt.

Landungsmüll ?

Ein verstaubtes, verknautschtes 'Trum' im vergrößerten Originalbild (s.Link) rechts unten vor dem ersten Rad. Sieht aus wie ein Überbleibsel von der Landung. Die unmittelbare Sandumgebung erscheint aber ungestört.

...das ist ein stein...

hast recht, das ist kein stein, das eine kleine kybernetische marslebensform. in einer woche kommen sie auf die erde und du bist der erste den sie holen. lauf lauf LAUF!

Bitte wie arg sind die dort herumgebügelt?
Die Radl sind ja schon richtig zerdeppert...

Need for Speed - Mars

So Grossaufnahmen haben einen Nachteil.
Man sieht eben alles und was ich sehe ist das viele Kabelbinder nicht sauber abgeschnitten sind.
Das hätte ich mal in meiner Firma machen sollen :(

@Kabelbinder

Das sind keine Kabelbinder, das ist gewachster Garn oder Teflonbänder.
Bei mechanisch stark beanspruchten Kabelbäumen immer noch die beste Technik, wird übrigens auch bei modernen Flugzeugen noch verwendet.

siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kabel_binden

Und wo glauben sie wo ich arbeite ;)

für mich als technisch außerordentlich unbegabten Menschen...

...immer noch ein Wunderwerk etwas zu steuern, dass SO dermaßen weit weg ist.

und du hast nicht bemerkt, dass im text zu dem bild auch ein link zu dem foto ist?

nein, hab ich übersehen =)

ohne Duckface

ist es kein Selbstporträt

Ich finde es faszinierend das man den Arm der die Kamera hat nicht sieht ;) .. Oder hat Curiositys die Kamera in die Luft geworfen? *g*...

Na, da wird aber zensuriert,

habe ich zu viele unbequeme Wahrheiten veröffentlicht?

habe ich zu viele Unwahrheiten veröffentlicht?

habs mal korrigiert..

so wird's sein, besser du steckst schonmal das internet ab und wirfst das handy weg. moeglicherweise schreibst du auch einfach nur zuviel unsinn...

Deine Aufzählung von Verschwörungstheoretikerklischees

wird schon ziemlich langweilig.

Warum hast Du oder haben andere ein Problem, wenn wer anderer Meinung ist? Wenn es möglich ist, andere Meinungen zu äußern, dann heißt das, dass das Menschenrecht auf Meinungsfreiheit zumindest großteils gegeben ist. Wollt ihr in einer Gesellschaft leben, in der das nicht möglich ist? Könnte ja sein, dass ihr einmal mit eurer Meinung in der Minderheit seid.

Wenn ihr so sicher seid, dass ihr richtig liegt, könnt ihr ja ganz beruhigt sein und braucht euch nicht aufzuregen. Die Wahrheit wird schon ans Licht kommen, auch wenns vielleicht dauert.

Wenn ich recht habe, dann gibts noch weniger Grund, so zu reagieren.

Also wieso nicht einfach auf sachliche Beiträge auch sachlich antworten?

anderer meinung zu sein ist ja ok, bloss tust du das nicht. du sagst zu allem "nein", "kann nicht sein", "fake", ohne beweise fuer deine behauptungen zu haben, aber du begruendest das scheinheilig damit, dass man ja "alles hinterfragen" soll und den "traditionellen medien" nichts glauben darf. manchmal lieferst du auch, nach lust und laune, irgendwelche begruendungen ab, ohne die grundlagen zu verstehen.

und wenn sich leute nicht deiner meinung anschliessen, bzw. dir gar ein aluhuetchen andichten, dann kommst du mit "meinungsfreiheit" und dergleichen. und nein, dass man galileio auch nicht geglaubt hat, macht dich nicht zum armen opfer.

sorry, aber du bedienst einfach alle verschwoerungstheoretikerklischees...

Sorry, so wollte ich allerdings nicht erscheinen,

habe schon versucht, rein auf Sachbasis zu argumentieren. Vielleicht ist auch folgendes ein Missverständnis: nur deshalb, weil ich bestimmte Details in Frage stelle, heißt das nicht, dass ich behaupte, dass die gesamte Mission ein Fake ist.
Es geht nur um Wahrscheinlichkeiten und diese schätze ich laufend neu ab auch auf Basis der Rückmeldungen auf meine Einwände.
So zerstreut sich manches, manches verstärkt sich.
Mit Esoterik habe ich überhaupt nichs am (Alu;-)hut, möglicherweise verwechselt ihr mich mit anderen.
Das einzige was ich anders mache, ich gehe nicht von einer fixen Realität aus, sondern lasse prinzipiell beides offen. Und da geht man eben anders an die Sachen ran.

Posting 1 bis 25 von 56
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.