Marsrover "Curiosity" schoss bisher bestes Selbstporträt

Ansichtssache
56 Postings
Bild 1 von 21
foto: ted s. warren/ap/dapd

Relikte aus der Frühzeit des Computerzeitalters

Seattle-Touristen, die sich für die Rolle der nordwestlichen US-Metropole als Hightech-Drehscheibe interessieren, bekamen bisher kaum etwas geboten. Allenfalls blieb ihnen ein Ausflug ins nahe Redmond, wo sie das Microsoft-Hauptquartier, eine Ansammlung vergleichsweise langweiliger Gebäude, abfotografieren konnten. Dies hat sich nun geändert: Microsoft-Mitbegründer Paul Allen eröffnete in Seattle vor wenigen Tagen das Living Computer Museum, in dem - noch weitgehend funktionstüchtige - Rechner aus den Anfangstagen des Computerzeitalters und Fragmente ihrer Entstehungsgeschichte zu bestaunen sind. Eines der Exponate ist hier im Bild zu sehen: Der Ausschnitt gibt handgeschriebene Bedienungs-Instruktionen für einen DEC PDP-7-Computer aus den 1960er-Jahren wieder.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.