"New Scientist" erscheint jetzt auch auf Deutsch

"Mit kritischer Distanz, Sinn für Ironie - aber stets auf der Seite von Aufklärung und Wissenschaftlichkeit"

Hamburg - Neue Konkurrenz für "Spektrum der Wissenschaft", "Geo" & Co: Das britische Wissensmagazin "New Scientist" erscheint künftig auch in einer deutschsprachigen Ausgabe. Erstmals ist das Wochenmagazin an diesem Freitag (2.11.) zum Einführungspreis für zwei Euro zu haben, wie der Hamburger Spiegel-Verlag mitteilte.

Vom vierten Heft an kostet es regulär 4,50 Euro. Die Ausgabe erscheint in einer Auflage von 40.000 Exemplaren. Auf 68 Seiten werden Trends aus Wissenschaft und Technik dargestellt, in der Startausgabe geht es unter anderem um das menschliche Gedächtnis und das Erinnerungsvermögen sowie den Einsatz von Agrar-Robotern bei der Lebensmittelproduktion.

Das Magazin wird in Lizenz von der New Scientist Deutschland GmbH herausgegeben, einer neugegründeten Tochterfirma des Spiegel-Verlags. Chefredakteur Lothar Kuhn verweist auf die Blattlinie: "Mit kritischer Distanz, Sinn für Ironie - aber stets auf der Seite von Aufklärung und Wissenschaftlichkeit." Neben dem Printprodukt gibt es auch eine digitale Version für mobile Endgeräte sowie einen Internetauftritt. (APA/red, derStandard.at, 31. 10. 2012)

Share if you care