"New Scientist" erscheint jetzt auch auf Deutsch

"Mit kritischer Distanz, Sinn für Ironie - aber stets auf der Seite von Aufklärung und Wissenschaftlichkeit"

Hamburg - Neue Konkurrenz für "Spektrum der Wissenschaft", "Geo" & Co: Das britische Wissensmagazin "New Scientist" erscheint künftig auch in einer deutschsprachigen Ausgabe. Erstmals ist das Wochenmagazin an diesem Freitag (2.11.) zum Einführungspreis für zwei Euro zu haben, wie der Hamburger Spiegel-Verlag mitteilte.

Vom vierten Heft an kostet es regulär 4,50 Euro. Die Ausgabe erscheint in einer Auflage von 40.000 Exemplaren. Auf 68 Seiten werden Trends aus Wissenschaft und Technik dargestellt, in der Startausgabe geht es unter anderem um das menschliche Gedächtnis und das Erinnerungsvermögen sowie den Einsatz von Agrar-Robotern bei der Lebensmittelproduktion.

Das Magazin wird in Lizenz von der New Scientist Deutschland GmbH herausgegeben, einer neugegründeten Tochterfirma des Spiegel-Verlags. Chefredakteur Lothar Kuhn verweist auf die Blattlinie: "Mit kritischer Distanz, Sinn für Ironie - aber stets auf der Seite von Aufklärung und Wissenschaftlichkeit." Neben dem Printprodukt gibt es auch eine digitale Version für mobile Endgeräte sowie einen Internetauftritt. (APA/red, derStandard.at, 31. 10. 2012)

Share if you care
19 Postings

na super, noch mehr besserwisser magazine.
während die Bibel aus Klassen- und Hotelzimmer verbannt wird....unfassbar

In den Bibel in Hotelzimmern stehen doch nur die

T.Numer von Prostituierten, wozu denken sie gibt es das Internet.
LOL
Bück dich

sarkasmus - mit einem leichten hauch von fail.

Recht habens!

Bin auch dafür, dass ab jetzt Wissenschaftsmagazine in den Klassenzimmer aufgelegt werden. Und anstatt der Leiche am Folterinstrument ein Symbol der Wissenschaft und Aufklärung.

Zum Beispiel das hier: http://scienceblogs.de/astrodict... OF.svg.png

Sie müssen es ja nicht kaufen. Es steht Ihnen frei Ihren Grad der Ungebildetheit frei zu wählen.

Abonniert. Danke für den Hinweis.

So mancher Journalist freut sich auch darüber .... :)

Jetzt muß nur noch PNAS auf deutsch erscheinen, dann ist die Welt perfekt.

Ja, darüber würde ich mich auch freuen. Obwohl das Original naturgemäß am authentischten ist, wie bei allen anderen publizierenden Medien des Wissenschaftsbetriebes auch. Manchmal stelle ich mir vor, wie es wäre, wenn die Geschichte anders verlaufen wäre und die wissenschaftliche und geistige Elite vor über 60 Jahren nicht vertrieben und ermordet worden wäre...es gäbe wohl anerkannte wissenschaftliche Magazine, welche neue Studienergebnisse im Original in Deutsch publizieren würden...

Die FS3 bleibt beim PM Magazin...

sehr gut, endlich ein bißchen Abwechslung vom Spektrum

"Bild der Wissenschaft" ist auch nicht so übel, oder?

aber (lang) nicht auf dem niveau eines Spektrums, zumindest war dies vor Jahren noch so

'Spektrum' ist nicht schlecht, hat aber IMHO stark nachgelassen seit ein Großteil der Artikel nicht mehr von den Wissenschaftern selbst, sondern von Wissenschaftsjournalisten geschrieben wird.

Ist noch immer so,

bdw ist zwischen Spektrum und der PM-Lachnummer angesiedelt.

pm das ist doch so ein reines esotherischen Heftel?

Die Hälfte. Den Rest kann man lesen.

endlich!

find ich gut!

freu mich drauf

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.