T-Mobile: Bericht über Rückzug aus Österreich falsch

  • Andreas Bierwirth
    foto: apa

    Andreas Bierwirth

"Massive Verzerrung" des Wettbewerbs befürchtet - T-Mobile dementiert Aussagen in Interview

Der neue T-Mobile-Chef Andreas Bierwirth sorgt für internationale Schlagzeilen. In einem Interview mit dem Wirtschaftsblatt soll er offen über einen möglichen Rückzug des Mobilfunkers aus Österreich geredet haben. "T-Mobile droht mit Rückzug aus Österreich", titelte die Tageszeitung. 

LTE für Apple-Geräte

Bierwirth befürchte eine "massive Verzerrung" des Wettbewerbs, durch die Übernahme von Orange durch den kleinsten heimischen Mobilfunker "3". Dieser würde durch den Deal nämlich an wichtige Frequenzen für die 4. Mobilfunk-Generation "LTE" kommen.  "3" und auch A1 hätten "für die kommenden Jahre den Vorteil, in Besitz von 1800er-Frequenzen zu sein, die für das iPhone 5 notwendig sind, um LTE nutzen zu können", so Bierwirth. T-Mobile kann erst im September 2013 Frequenzen für den neuen Datenstandard ersteigern.

Dementi (Update: 15:48)

Gegenüber dem WebStandard dementiert T-Mobile diese Aussagen. "Wir haben heute eine Gegendarstellung veröffentlicht, da die Aussagen so wie im Artikel im Wirtschaftsblatt von Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria, nicht getätigt wurden", heißt es in einer Stellungnahme.

"Die Deutsche Telekom glaubt an T-Mobile Austria und wir haben eine spannende Zeit vor uns. Mein Ziel ist es, langfristig wieder die Umsätze zu steigern. Es dürfen jedoch für T-Mobile Austria keine strukturellen Nachteile durch den Merger entstehen, die uns in unserer Geschäftsgrundlange gefährden. Wir haben die Positionen gegenüber allen relevanten Playern deutlich gemacht und sind optimistisch, dass unsere Position in die Entscheidung einfließen wird," lautete die Antwort laut T-Mobile auf die Frage nach einem möglichen Rückzug aus Österreich. (red, 31.10. 2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 172
1 2 3 4

Blöd halt, dass in Österreich nichts, aber schon wirklich gar nichts für die teutonische Telekom spricht - wir haben in jedem Bereich bessere Provider, sei's nun beim Netz (A1), beim Preis (3) oder den Funklöchern (Orange).

Host an Euro für mi? Nein, keine organisierte Bettelei aus dem fernen Rumänien, sondern geniales viral Marketing von T-Mobile.

Ach "menno" Seppl, haste mal 'n Euro für uns?

Einer unserer Aktionäre und Investoren musste doch glatt vorige Woche seinen bestellten Maybach wieder stornieren, weil ihr geizigen Ösis nicht bereit seid, für Deutonische Wuchertarife "abzudrücken".

So geht das ma nicht! Und wenn ihr nicht bald bereit seit 35 Euronen für 100 Minuten, 10 SMS und 5 MB im Monat zu blechen, dann - JA DANN werden wir uns vom Östreichischen Markt zurückziehen, da werden ihr dann sehen was ihr von habt!

Klaro?

Tschüssi - Muss jetzt auf die Aktionärsversammlung!

;-)

naja vielleicht hat es ja seine gründe,

dass man ihn bei der aua gar nicht mehr so gern haben wollte...

Kaum im Amt vergaloppiert sich

Bierwirth in seiner arroganten Art auch schon mal, sodaß er von der dt. Konzernzentrale zurückgepfiffen werden muss. Ein Einstand der auch gleich wieder als Ausstand dienen sollte. Einen solchen Tolpatsch der die AUA noch weiter in den Abgrund geführt hat sollte keinen CEO Job mehr bekommen, Qualifikation ist für diesen Herrn ein absolutes Fremdwort........

Gott sei Dank: Gibt es anomyme Poster

die alles wissen und soooo unendlich gescheit sind. Ist dir das selbts nicht peinlich

im wirtschaftsblatt stand, der bierwirth hat die option eines rückzugs von t-mobile unter gewissen umständen nicht ausgeschlossen.

viel schwafeliger gehts auch für einem mananger nciht mehr...

ps: warum sollte das wirtschaftsblatt ein interview nicht richtig wiedergeben??? was würde das blatt daraus gewinnen???
ok, die schlagzeile hat bild-zeitungs-niveau. aber sonst???

nebenbei: der bierwirth wird die magentas auch nicht rausreissen. eher im gegenteil. der mann ist völlig uncharismatisch und ein braver pudel an der leine seiner herren...

Sollte der Drei - Orange Merger zustandekommen,

wird T-Mobile unter Bierwirth bald auf Platz 3 der Netzbetreiber firmieren. Wetten?

sollte drei auch noch yesss übernehmen, dann ist
t-mobile bereits zu weihnachten die neue nr. 3 . mfg

Das wäre mir doch glatt wert

einen Schampus auszugeben! ;-)

Das "Dementi", als "Update" nachgeliefert, wirkt in dem hier wiedergegebenen Wortlaut nur mehr wie eine dümmliche Ergänzung - Herr Bierwirth sollte sich wohl für Kommunikation eine bessere Beratung suchen.

Oder halt doch einfach nur gehen, ist ja immer noch so unfair hier.

Ein, zwei, drei: Abflug!

Warum Probleme mit den Frequenzen?

Hat tmobile bei der Frequenzvergabe geschlafen oder wer ist an dem Schlamassel schuld?

Konnte damals keiner wissen, dass Apple zu unfähig ist ordentliche LTE Geräte zu produzieren!

probleme mit den "frequenzen" hat t-mobile erst seit
dem 3.2.2012, da wurde bekannt das a1 auch 900er- und 2600er-frequenzen und bis zu 634 basisstationen von orange/drei kaufen wird.

für t-mobile gibt es keine zusätzlichen sender bzw.
frequenzen, dafür aber zusätzliche "kunden" im eigenen gsm-netz (drei, upc usw.). mfg

ja, österreich ist ein (selbstverschuldeter) oasch markt.
kostet moblifunk in der eu irgendwoandes weniger? nö.
lässt es sich dennoch was verdienen? jap.

so.
und nun mergen wir mal 4 auf 3, bleiben in allen berechnungen weit unter eu schnitt.
legen wir upc drauf. bleiben wir dennoch drunter.
dann legen wir frequenzen drauf. tma zickt weiter rum.
und die eu lässt ein unternehmen - und 800 mitarbeiter ein jahr lang schmohren, in dem _nix_ mehr weiter geht. weil man ein exempel stationieren will. für chinesen.

am end riskiert man viele, viele arbitsplätze, nur um irgedwen zu beweisen, dass man kann, wenn man will, das es aber wurscht ist, weil alles andere noch furchtbarer wäre.
na bravo, sag ich.

können wir nunendlich weitermachen?

Das alles war einmal

Mittlerweile ist eigentlich nur mehr Deutschland teurer als Österreich. In Frankreich, Spanien, UK oder Italien sind die Kosten etwa gleich wie in Österreich

wenn man(n) keine ahnung

von den tarifen in anderen Ländern hat, sollte auch ein Hr. Winter nicht posten.....noch nie die ital. Tarife gesehen, aber auf wichtig spielen...

Ach ja?

Unlimitiert in alle netze telefonieren und smsen plus 3 GB Daten um 49,90 finden sie gleich teuer wie hierzulande? http://sites.orange.fr/shop/forf... rfaits.php

In Polen gibt es Datensimkartenstarterpackages mit 250MB um 5 Zloty, das sind ca. 1,25€(!!)

Das...

....Wirtschaftsblatt gibt's noch immer? Wem gehört das zur Zeit?

Zu 100% der Styria

der Typ hat eine Logik wie eine Kindergartentante

der ist wohl nicht echt geeignet einen Mobilfunker zu führen, bzw. sollte man ihn nicht allein zum Interview lassen.

Ich finde es nicht fair,

KindergartenpädagogInnen, die eine fachlich fundierte Ausbildung genossen haben, und die mit Fleiß und Sachverstand arbeiten, mit Herrn Bierwirth zu vergleichen.

der war auch nicht geeignet die AUA zu führen

vielleicht ist er als CEO überhaupt ungeeignet, unabhängig von der Branche .. ?

Posting 1 bis 25 von 172
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.