Niederösterreichs Skigebiete sind bereit

31. Oktober 2012, 12:21
9 Postings

Bohuslav: Angebot durch Investitionen weiter verbessern - Allein fünf Mio. Euro am Hochkar vorgesehen

St. Pölten/Wien - Niederösterreichs Skigebiete sehen sich bereit für die bevorstehende Saison 2012/13. Das Angebot in den fast 20 Wintersportregionen mit mehr als 200 Kilometern an Pisten und etwa 100 Aufstiegshilfen soll durch Investitionen weiter verbessert werden, sagte Landesrätin Petra Bohuslav am Mittwoch in einem Pressegespräch in Wien. Allein fünf Mio. Euro seien für das Hochkar vorgesehen.

Niederösterreich sehe seine Vorteile im Wintertourismus insbesondere in kurzen Anfahrtszeiten vor allem für Ostösterreicher und Gäste aus dem CEE-Raum, als "Paradies" für Ein- und Wiedereinsteiger sowie auch in einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis, betonte Bohuslav. Mit der "Wintercard" um 99 Euro, gültig an drei frei wählbaren Tagen in den acht größten Skigebieten des Landes (u.a. Hochkar, Lackenhof, Semmering), gebe es ein neues Angebot für Pistenfreaks. Im Preis inkludiert ist auch die gesamte Leihausrüstung.

Bohuslav bekräftigte, dass nach der Übernahme der insolventen Hochkar Sport GmbH & Co KG durch die Schröcksnadel-Gruppe und das Land NÖ in den kommenden drei Jahren fünf Mio. Euro in die Infrastruktur investiert würden. Saisonstart ist laut Markus Redl, Geschäftsführer der NÖ Bergbahnen-Beteilungsgesellschaft (NÖ BBG), am 1. Dezember. Am Annaberg seien 3,2 Mio. Euro u.a. für eine neue Beschneiungsanlage in Umsetzung, so die Landesrätin.

"Highlight" des kommenden Winters in Niederösterreich ist zu Jahresende wieder das Gastspiel des Damen-Ski-Weltcups auf dem Semmering (28./29. Dezember). Die Schneekanonen laufen bereits. An Verbesserungen kündigte Bohuslav einen erweiterten Zielraum für die Läuferinnen und mehr Komfort für die Zuschauer an.

Laut Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung, verzeichneten die acht großen Skigebiete des Landes in der vergangenen Saison etwa 230.000 Nächtigungen. Rund 60.000 oder ein Viertel entfielen auf Gäste aus Ungarn, Tschechien und der Slowakei. Diese Marken sollen 2012/13 überboten werden. Erste Anfragen im Hinblick auf Weihnachten seien etwa im Mostviertel bereits eingegangen. (APA, 31.10.2012)

  • Die "Wintercard" soll neue Angebote für Pistenfreaks liefern.
    foto: niederösterreich-werbung/leo himsl

    Die "Wintercard" soll neue Angebote für Pistenfreaks liefern.

Share if you care.