Nexus 7: In Österreich ausverkauft, Rekordergebnis für Asus

31. Oktober 2012, 11:49

Taiwanesischer Konzern verkauft pro Monat eine Million Stück des Tablets

Die Zusammenarbeit mit Google scheint sich für Asus auszuzahlen. Der in Taiwan ansässige Konzern darf über ein Rekordergebnis jubeln. Wie Manager des Unternehmens im Rahmen der Konferenz zum Ergebnis des jüngsten Quartals bekanntgaben, dürften monatlich mittlerweile rund eine Million Stück des Siebenzöllers verkauft werden, berichtet das Wall Street Journal.

Schon zuvor hatten Techblogs die Verkaufszahlen auf 800.000 bis eine Million geschätzt. Die beiden neuen Varianten des Nexus 7, die Ausgabe mit 32 GB und jene mit 32 GB und 3G, könnten die Nachfrage noch weiter steigern. Im Gegenzug wurde die acht GB-Ausgabe allerdings eingestellt.

Tabletverkäufe verdoppelt

Für Asus bedeutet der Erfolg einen Anstieg der Tablet-Verkäufe um fast 200 Prozent. Genaue Verkaufszahlen sind allerdings weder vom Unternehmen, noch vom Partnerkonzern Google zu erhalten. In Österreich war das Nexus 7 bereits kurz nach dem Verkaufsstart ausverkauft. Aktuell sind die Geräte bei fast allen Händlern nur vorbestellbar. (red, derStandard.at, 31.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 52
1 2
Prozentrechnen

Seit wann ist ein Anstieg um 200 % eine Verdoppelung?

also ich hab mehrmals geschaut um die angekündigten 199 euro hab ichs nie wo gesehen
und warum man das gerät nicht übern play store verkauft frag ich mich auch
das was media markt und co mitschneidet das wird ja wohl den versand übersteigen

Der Conrad im Meiselmarkt hat noch einige, allerdings die 16GB-Variante um 249 Euro. Wenn man ein wenig wartet gibt es die höchstwahrscheinlich bald für 199 und die neue 32GB-Version um den Preis.
Falls man aber in einer akuten "Jetzt sofort haben"-Phase ist, wär das ne Möglichkeit ;-)

Bloß 7" + einstweilen noch ohne 3G... ...sind für mich wahre "Killer"-Features... ;)

...Tethering ist umständlich, langsam und blockiert mein Handy...

Na nimmst halt für's Thethering das Zweithandy oder Zweittablett ;)

Gibt auch günstige mobile Accesspoints zum in die Tasche stecken.
Irgendwo ist immer ein 3G-fähiges Gerät oder AP...
Wir haben 2012 ;)

uah - das ist doch das jahr des weltuntergangs?!?!?!?!

Dann kaufst dir ein Teil, wo du von Anfang an weisst, dass du es "tunen" musst. Find ich jetzt nicht so schlau, ausser es waere echt ein Schnaeppchen.

Mich würde mal interessieren, welche Tablets mir die Leserschaft vorschlagen würde, wenn ich folgende Specs vorgebe:

-) kein iPad
-) eher dünn
-) eher leicht
-) gutes/angenehmes Display - muss nicht outdoor-fähig sein
-) kein allzu breiter Rahmen um das Display
-) WLAN
-) ruckelfreie Bedienung soll performance-mäßig drin sein
-) OS lieber Android als Windows
-) Preis eher nebensächlich
-) Anwendungsbereich: eReader, Mails, IM, RemoteControl - diese Richtung.

Vorschläge?

nimm das neue sony xpiria tablet s
super display kein ruckeln und hat auch einen itegrierten flash player um eingebettete videos zu sehen,das das i pad nicht hat worüber ich mich jeden tag wieder aufs neue ärgere,
und der preis passt auch!

eins aus der transformer serie ?

sind super verarbeitet und haben eine lässige tastatur und sind halt zumindest ein bisserl zum arbeiten geeignet

Hui, das sieht auf den ersten Blick interessant aus!

Ah, und beim Überfliegen im letzten Satz den Grund gefunden, warum es dann wohl doch nicht in Frage kommt: kein HDMI.

Schade, wäre optisch genau mein Style. Aber danke für den Tipp, werd's mir trotzdem mal genauer anschaun.

HDMI

Das habe ich mir zuerst auch gedacht. Kommt halt darauf an wie oft man es wirklich braucht, bzw wenn dann ist es mit dem Adapter ja auch nicht so schlimm.
Der einzige große Minuspunkt ist aber das proprietäre Netzteil. Warum Fujitsu das gemacht hat wird wohl ihr Geheimnis bleiben.
Habs mir aber trotzdem gekauft und bin mehr als zufrieden. Die Eier legende Wollmilchsau gibts halt leider nicht ... wobei ... Sony wäre mit dem neuen Xperia nahe drann. Angeblich gibts/gabs aber Problem mit der Verarbeitungsqualität.

Was brauchst denn noch was in deiner ursprünglichen Liste nicht angeführt ist?

Die eierlegende Wollmilchsau?

Ich zähl grad amal 2,5 Sachen, die ein sofortiges Ausscheiden bedeuten würden.

nexus 7

deckt alle punkte ab. akkuzeit rund 10 Std. sehr gute performance. gewicht angenehm. bin sehr angetan vom gerät.

beim Rahmen aufpassen, kein allzu breiter Rahmen sieht zwar schick aus, man hält aber ein Tablet bissi anders als ein Smartphone. Da kann ein breiterer Rahmen teils von der Haptik schon angenehm sein, wenn man nicht immer das Display berühren möchte....kommt halt auf die Grösse der Wurst Finger an..oder besser Wurst Hand :o)

Mein Preis/Leistungs Favorit wäre der Arcos 101xs..ich hab auch gerne eine Tastatur dabei..deswegen. Und mit der Tastatur kann ichs beim Couch knouzen gleich super auf den Schoss stellen ohne es halten zu müssen *gg*

Der Hinweis bzgl. Rahmen ist sehr hilfreich, das hab ich garnicht bedacht, danke!

Tastatur ist so eine Sache. Das Transformer hätt mich ja mal interessiert, aber quasi 2mal ein Tablet zahlen, nur damit ich eine angenehmere Tastatur dabei hab? Meh, ned so das meine.

Geh schleich dich doch endlich - keiner will dich, keiner braucht dich.

-) eher dünn
-) eher leicht
-) kein allzu breiter Rahmen um das Display
-) ruckelfreie Bedienung

gibt es nicht, wenn sie im ersten Punkt schon das iPad ausschließen.

haha !

Weltklasse Meldung!

Vielleicht hätte ich noch "keine unqualifizierten Meldungen von Apple-Fanboys" angeben sollen...

Ja, wer die Wahrheit nicht hören will :-)

Viel Spaß mit dem Nexus, wenn Telefonapps hochskaliert und unscharf sind, ihnen das Teil öfters abschmiert und die besseren Apps (keine Werbung, besser programmiert) bei iOS liegen :-)

Posting 1 bis 25 von 52
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.