Nexus 7: In Österreich ausverkauft, Rekordergebnis für Asus

Taiwanesischer Konzern verkauft pro Monat eine Million Stück des Tablets

Die Zusammenarbeit mit Google scheint sich für Asus auszuzahlen. Der in Taiwan ansässige Konzern darf über ein Rekordergebnis jubeln. Wie Manager des Unternehmens im Rahmen der Konferenz zum Ergebnis des jüngsten Quartals bekanntgaben, dürften monatlich mittlerweile rund eine Million Stück des Siebenzöllers verkauft werden, berichtet das Wall Street Journal.

Schon zuvor hatten Techblogs die Verkaufszahlen auf 800.000 bis eine Million geschätzt. Die beiden neuen Varianten des Nexus 7, die Ausgabe mit 32 GB und jene mit 32 GB und 3G, könnten die Nachfrage noch weiter steigern. Im Gegenzug wurde die acht GB-Ausgabe allerdings eingestellt.

Tabletverkäufe verdoppelt

Für Asus bedeutet der Erfolg einen Anstieg der Tablet-Verkäufe um fast 200 Prozent. Genaue Verkaufszahlen sind allerdings weder vom Unternehmen, noch vom Partnerkonzern Google zu erhalten. In Österreich war das Nexus 7 bereits kurz nach dem Verkaufsstart ausverkauft. Aktuell sind die Geräte bei fast allen Händlern nur vorbestellbar. (red, derStandard.at, 31.10.2012)

Share if you care