Photovoltaik-Firma mit fast 13 Millionen Euro insolvent

31. Oktober 2012, 11:26
5 Postings

69 Mitarbeiter betroffen, Sanierungsplan soll vorgelegt werden

Innsbruck - Über den Tiroler Photovoltaikhersteller "Hilber Solar Gmbh" mit Sitz in Steinach am Brenner (Bezirk Innsbruck-Land) ist am Mittwoch das Konkursverfahren beim Landesgericht in Innsbruck eröffnet worden. Nach Angaben des Kreditschutzverbandes von 1870 belaufen sich die Verbindlichkeiten auf vorerst 12,944 Mio. Euro (Stand: 31.10.).

Die Firma beschäftigte sich mit der Produktion und Realisierung von Photovoltaikprojekten für Einzelanlagen bis hin zu Klein- und Großkraftwerken. Als Gründe für die Insolvenz wurden unter anderem der Wegfall von staatlichen Förderungen für Photovoltaikanlagen in Deutschland, Italien und Spanien angeführt.

Außerdem sei ein Teilbetrieb der 2011 insolvent gewordenen Firma Solon übernommen worden. Zuletzt sei ein Großauftrag nicht realisiert und vom Auftraggeber heuer storniert worden.

Betroffen sind 69 Mitarbeiter. Ob eine Fortführung des Betriebes möglich ist, soll sich in den nächsten 14 Tagen herausstellen. Ein Sanierungsplan soll vorgelegt werden. (APA, 31.10.2012)

Share if you care.