Tweets der anderen

31. Oktober 2012, 11:20
  • Artikelbild
    foto: derstandard.at

ExpertInnen twittern für @derStandardat

Unterschiedlichste Perspektiven sind für uns der wichtigste Input, den wir für unsere Artikel brauchen, das ist ein alter Hut. Mit Social Media ergeben sich im Austausch mit den UserInnen jedoch neue Möglichkeiten: unser Format „Tweets der anderen“ zum Beispiel. Dabei geht es im Grunde einfach darum, bestimmten UserInnen über einen gewissen Zeitraum einen unserer Twitter-Accounts zu „überlassen“.

Neue Perspektiven

Beim FashionCamp Wien etwa hat die Modebloggerin @windprincess über unseren Account getwittert und die User an dem Event teilhaben lassen. Damit wollen wir unseren Followers die Möglichkeit geben, gewisse Events unmittelbar und durch eine Perspektive von Innen miterleben zu können. Während unser Account „gekapert“ ist, kennzeichnen wir das in der Bio und in unseren Tweets. Das nächste „Tweets der anderen“ können Sie bei TEDx Vienna am 3.11. bei @webstandardat mitlesen und –kommentieren. Christoph Jeschke wird für uns twittern. Wir freuen uns auf regen Austausch! (list, 31.10.2012, derStandard.at)

 

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.