Nexus 4 in ersten Kurztests: "Einfach phänomenal"

Erste Tester vom neuen Google Device (fast) restlos begeistert – Kritik an fehlendem LTE

Mit dem Nexus 4 hat Google am Montag sein neues Lead Device für Smartphones vorgestellt. Gefertigt von LG, soll das neue Nexus-Modelle die Android-Parade an vorderster Front anführen. Ersten Hands-Ons zufolge, scheint das auch gelungen zu sein.

Viel Lob

"Einfach Phänomenal", urteilt Engadget. "Ein wahrhaftes Flaggschiff-Smartphone", schreibt Wired. Bei Techcrunch hat es "einen starken Eindruck hinterlassen". Und laut The Verge sieht es wesentlich besser aus als auf den Fotos, die vorab ins Web gesickert sind.

Stabile Bauweise

Die Tester loben die hochwertige Bauweise des Smartphones, das für Techcrunch keine Ähnlichkeit mit anderen "Plastik-Smartphones" des Herstellers LG aufweise. Man habe es gar mehrere Male auf den Tisch geschlagen, ohne dass das Gerät Schäden davon getragen habe.

"Neo, der zum ersten Mal die Matrix sieht"

Auch Wired erwähnt die stabile Bauweise und den Einsatz von Gorilla Glas 2 für Display und Rückseite, das einiges an Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer verspricht. Auf der Rückseite schimmert bei bestimmtem Lichteinfall eine Struktur durch - für Wired wie "Neo, der zum ersten Mal die Matrix sieht", The Verge schreibt von "fast holografischer Tiefe". Nur für den Geschmack der Techcrunch-Blogger ist das Finish etwas zu auffällig.

Display

Das Display sei mit 4,7 Zoll und einer Auflösung von 1.280 x 768 "groß und schön", so Wired. Die Farben lebendig, aber nicht übersättigt. Techcrunch erwähnt die naturgetreuen Farben. Auch hier wieder Anmerkungen zur guten Verarbeitung, da das Display-Glas ohne scharfe Kanten gut mit dem Gehäuserand abschließe. "Als sei es über das Smartphone gegossen", urteilt The Verge.

Android 4.2

Einig sind sich die Tester, dass Android ohne Custom Skins durch Hersteller und Beladung eigener Apps von Providern die beste und flüssigste User Experience bietet. Auf dem Nexus 4 läuft die aktuellste Android-Version 4.2 Jelly Bean. Um hier näher auf alle Neuerungen einzugehen, habe den Testern jedoch die Zeit bei ihren kurzen Hands-Ons gefehlt.

Kein LTE

Negativ wird nur das Fehlen von LTE angemerkt. Das sei für alle enttäuschend, die damit gerechnet hätten, dass Googles neues Nexus in diesem Punkt mit den aktuellen Windows-Phone-Flaggschiffen und dem iPhone 5 gleichziehe.

Viel besser als Galaxy Nexus

Für Wired und Techcrunch ist das Nexus 4 ein großer Schritt vorwärts im Vergleich zum bereits viel gelobten Galaxy Nexus, das von Samsung gefertigt wurde. Auch Engadget hebt hervor, dass das neue Nexus ein besseres Look and Feel biete.

Preisfrage

Bei den US-Testern gibt es auch am Preis von 299 US-Dollar für die 8-GB-Variante und 349 Dollar für 16 GB nichts zu meckern. Hierzulande dürfte es in diesem Punkt deutlich mehr Kritik hageln. Denn in Österreich, wo das Nexus 4 ab 19. November erhältlich sein wird, kostet das Gerät offen wie berichtet 549 Euro. Schuld daran ist der Vertriebsweg über Händler, da der direkte Bezug über den Google Play Store in Österreich nicht möglich ist. (br, derStandard.at, 31.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 490
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Einfach nur unglaublich. Ich frage mich nur, wo ich einmal Hand anlegen dürfte.

Bei der Revieweinheit des Nexus4 von "The Verge" ist das Glas jedenfalls beim ersten mal runterfallen vom Küchentisch gebrochen...

Soviel dazu.

Scheint nen Dreck besser zu sein wie beim iPhone4/S, "Rahmen der es angeblich einfasst und beschützt" hin oder her...

http://www.youtube.com/watch?fea... erJmqIGOoM

The Verge sind bekanntlich auch Applefanboys und habens vermutlich schon so vorbereitet, dass es kaputt wird.

"Man habe es gar mehrere Male auf den Tisch geschlagen, ohne dass das Gerät Schäden davon getragen habe."

solche aussagen sind einfach lächerlich.

Wenn es doch nur etwas kleiner wäre...

Mal warten bis es zu kaufen ist... und dann direkt aus den USA importieren... Kostet zwar versand+zoll, wird aber sicher nicht eine differenz von ~250€ ausmachen.

Hats schon mal jemand von der anderen Seite bestellt?

...geht grundsätzlich, nur bei i-phones etwas schwierig

...ansonsten versandkosten + zoll, aber auch in asien sind die dinger oft günstiger! österreich ist ein hochpreisland mit einem kleinen gut geregelten markt.
einen skoda octavia gibt´s innerhalb der eu inkl. mwst. ab 8.990euro nur im ösiland schaut´s da eben aufgrund des importeurs ganz anders aus. auch lässt sich der gelernte österreicher gerne über den tisch ziehen...

Die Nova dürfen Sie aber beim Import gerne auch noch drauflegen. Diese Zusatzsteuer verdoppelt die Steuerbelastung auf Autos im Vergleich zu den meisten anderen EU Ländern.

299 US-Dollar vs. 549 Euro? Warum das funktioniert?

Määääääh! Määäääh! Genau deswegen, weil die Android-Jünger um nix vernünftiger sind als die iSheep!

Jedes andere Produkt würd im Laden liegen bleiben und die Händler könnten sich brausen. Aber für die neuesten Smartphones kann man offensichtlich jeden Preis verlangen ....

hmm 549€ - wieviel kostet noch mal ein Iphone5? ;)

abgesehen davon: ist jetzt doch eh schon mit versand nach österreich um ~400€ (+15-20€ versand) gelistet ^^

ist noch gar net draußen und du regst sich schon über käufer auf .-)

ich werds mir über an haberer in deitschlond bestellen.
zahl eh schon genug deppensteuer bei meinem lebenswandel.

Ich glaube kaum ein "Android-Jünger" glaubt, dass das Nexus 4 bei 230 Euro Aufschlag ein Renner in Österreich werden wird!

Hab einen Bekannten in Deutschland. Wenn er für mich das Nexus 4 im Play Store kauft, ist des dann schon auf ihn vorkonfiguriert? Oder kann ich es dann ohne Probleme verwenden?

man kann bei der bestellung angeben, ob man sein Gerät mit einem bestimmten Google-Konto vorkonfiguriert haben möchte oder nicht ^^

Durch Kauf ist wohl nichts passiert

Und selbst wenn es vorkonfiguriert würde - was absolut unwahrscheinlich ist (wieso sollte Google sich die Arbeit machen) muss man ja nur das eigene Google Kont eingeben - das System soll ja sowieso zum ersten mal mit mehreren Identitäten umgehen können - also wärs egal !

Das nexus 7 bestellt aus dem playstore hat mich mit meinem benutzernamen begrüsst als ich es das erste mal gestartet habe ohne etwas einzugeben...

Nicht unbedingt...

... er muss lediglich das Hakerl mit Account verknüpfen beim Checkout der Play Store Bestellung rausnehmen :D

die schreiben den user vor was er zu wollen hat:

“Everybody likes the idea of having an SD card, but in reality it's just confusing for users. If you’re saving photos, videos or music, where does it go? Is it on your phone? Or on your card? Should there be a setting? Prompt everytime? What happens to the experience when you swap out the card? It’s just too complicated. We take a different approach. Your Nexus has a fixed amount of space and your apps just seamlessly use it for you without you ever having to worry about files or volumes or any of that techy nonsense left over from the paleolithic era of computing. With a Nexus you know exactly how much storage you get upfront and you can decide what’s the right size for you. That’s simple and good for users.“

meine daten gehoeren mir !

"you can decide what’s the right size for you"

Und man kann sich zwischen 8 GB und 16 GB entscheiden.
Also das nenne ich "paleolithic era".

kein cardslot ? kein usb ? akku nicht wechselbar ?

das ist unbrauchbar wie ein iphone !

wie kommen Sie drauf

daß das Teil keinen USB Port hat? Es hat einen Micro-USB Port und darüber hinaus sogar einen HDMI-Port ...

Aber die beiden anderen Punkte sind leider völlig richtig; für mich käme das Ding deshalb nicht in Frage.

******

549 euro zu 299 US dollar scheint mir nicht "FAIRTRADE" sondern "VERDREHT".

Haben will!!!!!

Posting 1 bis 25 von 490
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.