Arsenal vollbringt "Schweden-Kunststück"

31. Oktober 2012, 10:29
58 Postings

Gunners drehen 0:4 in spektakulären 7:5-Erfolg - Viertdivisionär Bradford City eliminiert Wigan - Auch Weimann mit Villa im Viertelfinale

Arsenal ist am Dienstag mit einem spektakulären 7:5 nach Verlängerung gegen Reading ins Viertelfinale des englischen Ligacups eingezogen. Ohne einige geschonte Spieler angetreten, gelang den Gunners am Dienstag dabei das "Schweden-Kunststück", ein 0:4 noch aufzuholen.

Nach einem desaströsen Start gegen den Drittletzten der Premier League hatten die Nord-Londoner nach 37 Minuten bereits vier Gegentore kassiert. Doch dann schafften sie durch Englands Teamstürmer Theo Walcott (45.), Olivier Giroud (64.), Laurent Koscielny (89.) und erneut Walcott in letzter Sekunde (90.+6) noch die nicht mehr für möglich gehaltene Verlängerung.

Dort ging es wieder Schlag auf Schlag: Nach Arsenals 5:4 durch Marouane Chamakh (103.) konnte Pawel Pogrebnjak (116.) für Reading ausgleichen. Erneut Walcott (120.+1) krönte allerdings seinen Abend, Chamakh (120.+3) setzte den Schlusspunkt.

Für Aufsehen sorgte auch Bradford City. Der viertklassige Club schaffte die Sensation, auswärts den Premier-League-Vertreter Wigan Athletic zu bezwingen. Nach torlosen 120 Minuten setzte sich Bradford im Penaltyschießen durch.

Auch Aston Villa hat mit Andreas Weimann das Viertelfinale erreicht. Der Club aus Birmingham setzte sich beim Drittligisten Swindon Town in einer hart umkämpften Partie mit 3:2 durch. Der österreichische Stürmer spielte durch, den Siegestreffer erzielte Christian Benteke in der 90. Minute. (APA, 31.10. 2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Entschieden mehr Mühe als erwartet hatten die Gunners mit Reading.

Share if you care.