Westenthaler will sich nach der Wahl aus der Politik zurückziehen

"Weil sich nix ändert" - Wechsel zu Stronach kein Thema

Wien - BZÖ-Mandatar Peter Westenthaler verlässt nach der Nationalratswahl die Politik. "Manchmal hast du körperliche Schmerzen, wenn du im Parlament sitzt und diese Ohnmacht verspürst. Weil sich nix ändert. Darum verabschiede ich mich aus der Politik", sagte der 44-Jährige dem Magazin "News". Ein Wechsel zu Frank Stronach sei kein Thema, Westenthaler will in die Privatwirtschaft.

Über seinen Abgang war schon länger spekuliert worden. BZÖ-Obmann Josef Bucher hatte bereits im Sommer erklärt, Westenthaler werde selbst entscheiden, ob er bei der Nationalratswahl antritt. Er habe von seinem Parteikollegen aber "auch andere berufliche Pläne" vernommen, so Bucher damals.

Stronach keine Option

Westenthaler sagte gegenüber dem Magazin, er wolle sich völlig aus der Politik verabschieden. Als Alternative könnte die Immobilienbranche dienen, er hat vor zweieinhalb Jahren die Immobilienberaterprüfung gemacht. Das Leben biete aber "einiges": "Vielleicht mache ich daher auch etwas ganz anderes. Etwa eine Weinlandwirtschaft." Das entsprechende Stück Land habe er in der Südsteiermark bereits erworben.

Frank Stronach sei er zwar "sehr freundschaftlich verbunden", aber er wechsle nicht zu der Partei des Milliardärs. "Ich war selbst BZÖ-Obmann, und da begeht man keine Fahnenflucht", so Westenthaler. Sein Comeback in der Politik 2006 nach seinem Engagement in Stronachs Magna-Konzern bereue er mittlerweile manchmal, sagte Westenthaler: "Ich hab mir das damals nicht sehr gut überlegt." Westenthaler trat 2006 als BZÖ-Spitzenkandidat bei der Nationalratswahl an, das BZÖ schaffte mit 4,11 Prozent der Stimmen gerade noch den Einzug in den Nationalrat. (APA, 30.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 496
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
bitte hojac hilf uns sparen und machs gleich

tschüss, du weh

Was hat Hojac gegen Sido?

Normalerweise deckt Hojac Gewalttäter durch falsche Zeugenaussagen vor Gericht und nimmt dafür sogar Vorstrafen in Kauf.

wir werden dich nicht vermissen

Stück Land erworben?

hat der Nichtsnutz auch eine landwirtschaftliche Ausbildung gemacht oder die Grundverkehrskommision geschmiert?

...und tschüss!

kurz und bündig:

das beste, was dem parlament passieren konnte. und jetzt ab mit ihm hinter gitter.

Ein netter Bursch

Der Peter ist so ein netter Bursch. Der will jetzt Weinbauer werden. Na, vielleicht zeig ich ihm nochamal meine Geldbörse.

Wir werden ihn...

...unheimlich vermissen, hahahahahaha

Das passt ja wie die Faust aufs Auge!

Der HTL-Absolvent Peter Hojac, der Jahrzehnte an des Steuerzahlers Brust nuckelte, wird Immobilienmakler.
Seine zukünftigen Kunden tun mir jetzt schon leid. Wer jedoch einen Vertrag unterschreibt bei dem der Vertragsparten Peter Hojac heisst, ist eigentlich selber schuld.

Übrigens:
Nach der Scheidung meiner Eltern werde ich den Namen "He-Man - Masters of the Universe" annehmen.

Es gilt die Unschuldsvermutung.
Namen, Personen und Inhalt dieses Kommentars sind frei erfunden.

Hojaz - habe fertig, flasche leer!

Der Schmähtandler der Nation ist am Ende seiner politischen Parasitenlaufbahn angelangt. Er hat nirgends eine Chance auf eine weitere Legislaturperiode daher der Rückzug vor der Blamage!

Weil sich nix ändert

"i hobs echt lang genug probiert, aber alle anderen kassieren staendig und kane gibt mir was, jetzt hab i gnua"

na aber hallo

ich hätt ja immer geglaubt die neue perspektive wird gebrauchtwagenhändler sein. immobilienmakler ist aber wirklich auch sehr schön. jedem sein hobby, wenn man trotz präpotenz, unglaubwürdigkeit + verurteilung seine marie beisammen hat, um seinen hobbys zu frönen. und nun? anklopfen bei "ImmovationS" vom uwe? oder kommen wir (ganz woanders natürlich, ehrenwort, gell?) doch wieder retour?

Ihm geht die Ohnmacht der BZÖ Politik auf die Nerven!

Ja was hat er sich den vorgestellt, einen Schüssel und einen Kohl hat er nicht mehr, die sich über seine verbalen und sonstigen Ausritte gefreut, und ihm dafür noch Rosen gestreut haben. Eine Zeit wo er noch die Fäden zugunsten der übrigen Bande zog. Könnte man die Zeit zurückdrehen, müsste man diese unselige Regierungszeit ÖVP/FPÖ/BZÖ Schüssel/Haider ungeschehen machen. Diese Zeit hat uns ÖsterreicherInnen viel Geld und unser Tafelsilber gekostet. Noch heute rinnt viel Steuergeld in die Rückzahlung des Mrd Grabes Eurofighter und in den Personalaufwand der Justiz zur Aufklärung der Machenschaften
Jetzt wo diese lustigen Sandkastenspiele, wo man noch mit allem möglichen jounglieren konnte, vorbei sind, machts ihm halt keinen Spass mehr.

milieubedingt

die orange truppe wird dadurch an schlagkraft verlieren ^^

"Wir nehmen den Hut, wir sagen Adieu."

Mit dem "wir" waren damals Riess-Passer und Grasser gemeint.

Das war vor über 10 Jahren.

Dann durfte er kurz beweisen, dass er weder vom Fußball noch von Rennpferden eine Ahnung hat und war schon 2006 wieder ganz oben in Jörgls Gunst.

Und jetzt schleicht er sich erst?

Gezwungenermaßen.

wie schön, die politik lohnt sich also noch - da bin ich aber froh :)

schön dass man in der politik so gut verdienen kann.
da sitzt man ein paar jahre im parlament knüpft sich seine lukrtaiven beziehungen, bekommt einen ehrlich verdienten ausserordentlich guten lohn und eine pesnion von der die meisten nur träumen können!

ich gönn es ihm - es soll doch jeder für so wertvolle dienste am volk gerecht entlohnt werden.
ich wünsch ihm viel spaß beim bissi immobilien handeln, bissi weingut kaufen und winzer spielen, oder zu was er auch immer grad lustig ist.

des hat er sich wirklich verdient der gute mann!

allen anderen wünsch ich noch einen schönes wochenende und einen guten start in die neue arbeitssame woche ;)

und wer sorgt dafür daß sich nix ändert ...

doch nicht gar die, welche seit Ewigkeiten im "Hohen" Haus sitzen ? neeeeeeiiiiin ...

nach der wahl ist vor der wahl

also, warum nicht gleich?

(und tschüß)

Bei

derzeitigen Umfrageergebnissen von 1% fürs BZÖ hätte er ja - in großzügiger Weise und nach reifer Überlegung - gleich auch auf das Kanzleramt verzichten können, oder?

Oje, wollte ihn nichtmal mehr der Onkel? Das tut weh...

in der Privatwirtschaft

ja was wird er denn wohl machen?

keiner trug jörgs tascher so wie wer?

wie der petzi petzi bär.

Westenthaler will sich nach der Wahl aus der Politik zurückziehen

Kann man nicht die Wahl vorlegen?

NEEEEEEIIIIIIINNNNNNN

....dann kommt er früher in die Steiermark

Posting 1 bis 25 von 496
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.