Oppositioneller Blogger in Tunesien zu Geldstrafe verurteilt

30. Oktober 2012, 15:51
posten

Chourabi geht in Berufung

Der tunesische Blogger und Oppositionelle Sofiane Chourabi ist am Dienstag wegen Trunkenheit und Erregung öffentlichen Ärgernisses zu einer Geldstrafe in Höhe von 104 Dinar (52 Euro) verurteilt worden. Dieselbe Strafe erhielt sein Freund, der Journalist Mehdi Jelassi, wie Chourabi sagte. Der Blogger bezeichnete das Urteil als politisch motiviert und kündigte an, dass er in Berufung gehen werde.

Alkohol während Ramadan

Die beiden Männer waren Anfang August unter dem Vorwurf festgenommen worden, während des Fastenmonats Ramadan an einem Strand bei Menzel Temime südlich von Tunis Alkohol getrunken zu haben. Chourabi, dem ursprünglich sechs Monate Haft drohten, gab an, im Polizeigewahrsam "unter Druck" Geständnisse gemacht zu haben. Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit wird in Tunesien mit bis zu 15 Tagen Gefängnis bestraft.

Chourabi war während der Protestbewegung gegen den damaligen tunesischen Präsidenten Zine al-Abidine Ben Ali bekannt geworden. Seit Ben Alis Sturz im Januar 2011 warnt er vor einer schleichenden Islamisierung des nordafrikanischen Landes, das mittlerweile von der islamisch-fundamentalistischen Ennahda-Partei regiert wird. (APA/AFP, 20.10.2012)

Share if you care.