Nexus 4: Österreich-Start am 19. November um 549 Euro

Georg Pichler
30. Oktober 2012, 15:26
  • LG Nexus 4: Als freies Gerät ab dem 19. November um 549 Euro im österreichischen Handel.
    foto: google

    LG Nexus 4: Als freies Gerät ab dem 19. November um 549 Euro im österreichischen Handel.

LG/Google-Gerät vorerst exklusiv bei "3" als Vertragsgerät

Das LG Nexus 4, Googles neuestes Smartphone-Flaggschiff mit Android 4.2, startet in der Kalenderwoche 47 in Österreich. Das Gerät ist folglich ab dem 19. November im Handel zu finden.

Großer Unterschied

Interessierte Käufer werden vom Preis allerdings überrascht sein. Das offene Telefon wird im freien Handel für einen empfohlenen Verkaufspreis von 549 Euro zu haben sein. Ein großer Unterschied (rund 57 Prozent) zum Kauf via Google Play in Deutschland, wo das Gerät für 349 Euro feilgeboten wird. Diese Kaufoption steht allerdings nur in "ausgewählten Märkten" zur Verfügung, zu denen Österreich nicht zählt.

Kosten des Offline-Handels verantwortlich für Unterschied

Auf Nachfrage des WebStandard argumentiert LG Österreich den Preisunterschied mit den kostspieligen Aufgaben, denen der Offline-Handel sich gegenüber den Online-Retailern stellen muss. So sollen Vertrieb, Logistik, Personalkosten und andere Posten der Grund für die Differenz von 200 Euro sein.

Preis vermutlich nicht haltbar

Der Preis gilt für die 16 GB-Variante, die kleinere Ausgabe wird hierzulande nicht angeboten. Als Vertragsgerät wird das LG Nexus 4 vorerst exklusiv bei "3" zu bekommen sein. Der Preispunkt wird noch bekanntgegeben. Um softwareseitige Belange wie Betriebssystem-Updates wird sich Google direkt kümmern.

Dass der Verkaufspreis von 549 Euro langfristig zu halten sein wird, ist nicht anzunehmen. Zahlreiche Interessenten und kleinere Händler dürften das Smartphone importieren - etwa aus Deutschland - um das Smartphone günstiger zu erstehen bzw. zu verkaufen. (gpi, derStandard.at, 30.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 276
1 2 3 4 5 6 7
Ach Gott... Nur weil Nexus draufsteht...

Viel zu Teuer! Hatte es schon in der Hand, die Rückseite ist voll dünnes Plastik und kann bei einem Strurz brechen. Ansonsten nur weil es 2 Gig. Ram hat braucht man nicht gleich Phantasiepreise zahlen. Ausserdem hat mich LG ein Jahr mit dem Optimus x2 Update Verarscht und das ist ein Grund mir kein LG mehr zu nehmen. Mein Preis Vorschlag 350.- und dass meine ich ernst, mehr ist es nicht Wert.

Die Rückseite ist Gorilla-Glas. Bist dir sicher dass du das richtige Gerät in der Hand hattest....?

Drei-Edition nur 8GB laut 3-Datenblatt UND Hotline-Auskunft!

Schätze die meisten haben schon mitbekommen dass Nexus 4 seit gestern exklusiv bei Drei vorbestellbar ist, für 0,- Euro im Tarif XL um 30,- monatl. bei 24 Monaten ...
(das kann man dann natürlich auch freischalten um sagen wir mal 25,- ..)

Im Drei-Datenblatt steht allerdings dass dies die 8GB-Version sein soll und die Hotline (auf meine beharrliche Anfrage) meinte dazu dass es tatsächlich so sei und die 16GB-Version vielleicht später nachgereicht werde ...

Also die kleine Version (8GB find ich echt lächerlich ohne SD-slot) um diesen Preis?
Kann ja fast nicht wahr sein ......... und falls doch, dann werden vernunftbegabte Käufer das Gerät in DE freigeschalten und viel billiger kaufen ...

ist doch 16GB bei Drei

Edit: Sie haben es mittlerweile korrigiert, es handelt sich um das 16GB-Modell bei Drei.

Also ich bin momentan in den USA. Falls irgendjemand Interesse hat, kann er oder sie sich ja melden. Kostet 349 US $.

LG Nexus 4

Bist du noch in den Staaten ?

Ich hätte ernsthaftes Interesse an einer 16 GB Version, wielange bist du dort würdest du es mir per Postweg schicken oder würden wir uns dann in Österreich zusammentun ?

Wie hättest dir das vorgestellt ...

LG Philipp

Ja, ich bin noch in den Staaten. Die logistische Seite habe ich noch nicht ganz durchdacht. Ich würde aber eher sagen per Postweg, denn ich bin wohl nicht vor März wieder in Europa. Ich weiß aber auch nicht, wie happig der Zoll mit Privatpaketen umgeht. Wenn man Umsatzsteuer nachzahlen muss, zahlt es sich eigentlich nicht aus das Ding zu in der Gegend rumzuschicken.

Ich bin mir aber nicht ganz sicher, wie ich das persönliche-Nachricthen-dings in dem Forum hier aktivieren kann. Mal schauen, ob ich das finde.

Ebay

Wie gesagt wer ein´s aus Deutschland haben will soll sich bei mir mit seiner Email-Adresse melden!

Nexus 4

@James Walles: ich hätte auch Interesse, meine E-mail Adresse lautet tybsen gmail punkt com. Vielen Dank :)

Ich will.

gerne auch

Würde da auch gerne eins mitbestellen

Wieviel kostet "uns' dann diese Dienstleistung da ungefähr. Wäre schön zu wissen ;)

was solls

bitte danke decker.harald@gmail.com

bei mir rbniuek@hotmail.com

hoffentlich ist erkennbar das der erste teil meiner Email Adresse mein Username ist.

e-mail addressen online posten, sehr schlau...

wohin senden? bitte

EU, AK, Wettbewerbsbehörde

Macht direkt Lust im Appleregime zu bleiben...

Da hilft nur eines..

völliger Kaufboykott bis die Jungs wieder vernünftig werden. Wenn so rein gar kein Absatz läuft, werden die Preise gaaaaaaaaaanz schnell angepasst.

preis!!!

man versucht die kunden für dumm zu verkaufen

der preis ist doch lachhaft...warum darf ich nicht einfach als normaler kunde in österreich das ding in deutschland bestellen? warum wird das service icht einfach überall angeboten? sollen sie halt die 10€ mehr an versandgebühren draufschlagen - aber 200€ mehr nur damit die einzelhändler mitschneiden können? sicher nicht..

Und was ist mit A1, bringen die auch das Nexus 4?

Deshalb steht auch im Artikel, zumindest vorerst, exklusiv bei Drei.

Händler in Ö

Was ich dabei nicht ganz raffe. Was hindert die österreichischen Händler daran, die Ware in Deutschland zu kaufen und hier in Ö dann weiterzuverkaufen?
Vom Handelsrecht ist das ja kein Problem, glaubt ihr dass da Google dazwischenfunken wird? Oder, noch schlimmer die österreichischen Content - N++is?

Klar werden Sie es machen. Siehe Ditech, der bietet das iPhone 5 auch schon seit einigen Wochen an, allerdings zu Fantasiepreisen.

Posting 1 bis 25 von 276
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.