Umstrittener "Loop" im Planai-Stadion abgerissen

30. Oktober 2012, 14:51
32 Postings

Bogen muss Tribünen weichen - Liftbetrieb der WM-Saison gestartet

Schladming - "Und schon ist er weg" war Dienstagmittag auf der Facebook-Seite der Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2013 Schladming zu lesen. Die Rede ist vom umstrittenen "Loop", der in den vergangenen Monaten für hitzige Gemüter zwischen dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) als Veranstalter, den Planai-Bahnen und so manchen Einheimischen gesorgt hatte. Wie im September beschlossen, musste der Dach-Bogen im Zielstadion nun für den Aufbau von Tribünen weichen

Platz für Tribünen benötigt

Vor winterlicher Schneekulisse, die seit wenigen Tagen Schladming in ein WM-gerechtes Kleid hüllt, begann ein Kran Dienstagvormittag mit dem Rückbau des "Loops". Er war erst vor zwei Jahren im Zuge der Bauarbeiten am Planet Planai errichtet worden und sollte ein architektonisches Schlaglicht sein. Dem ÖSV mit Präsident Peter Schröcksnadel an der Spitze war er aber im Sommer 2012 bei den Planungen für die Tribünen im Weg. Bürgermeister Jürgen Winter (ÖVP) waren die Hände gebunden. In weiterer Folge musste der damalige Geschäftsführer der Planai-Bahnen, Ernst Trummer, seinen Posten räumen.

Interimistischer Geschäftsführer ist seitdem Steiermark-Tourismus-Chef Georg Bliem. "Der Loop wird abgeschnitten wie ein Brotlaib", erklärte Bliem. Das Dach wird "scheibchenweise" mit LKW's weggeführt und bis Freitag verschwunden sein. An seine Stelle treten die WM-Tribünen, die auch schon für das Saison-Opening am 30. November genutzt werden.

Teile der Piste befahrbar

Während der Kran Stück für Stück den "Loop" abtrug, konnten am Dienstag ab 9.00 Uhr die ersten Wintergäste der WM-Saison Teile der Pisten befahren. Die Märchenwiese-Sesselbahn ging für Skisportler in Betrieb. Wegen der kalten Temperaturen konnten die Planai-Bahnen mit ihren Schneekanonen "Frau Holle unter die Arme greifen". Die Zufahrt zum Einstieg in die Sesselbahn wurde über die neu ausgebaute Planai-Straße ermöglicht.

Ab Donnerstag sollen auch der Lärchkogellift, der Burgstallalmlift und die Planai-Seilbahn den Betrieb aufnehmen. Damit sei dann auch der Einstieg direkt in der Talstation neben dem bis dahin verbliebenen Rest des "Loops" möglich. (APA, 30.10.2012)

Share if you care.