Russland will Verkauf von Superjet 100 ankurbeln

Das Prestigeprojekt Superjet 100 wird für Russland immer mehr zum Ladenhüter. Nun sollen Kredite Ausländer anlocken

Moskau -  Die Regierung in Russland will den Verkauf des Mittelstrecken-Flugzeugs Superjet 100 im Ausland mit günstigen Krediten ankurbeln. Die Außenhandels- und Entwicklungsbank VEB werde dafür bis zu 2,5 Mrd. US-Dollar (1,9 Mrd. Euro) bereitstellen, sagte Regierungschef Dmitri Medwedew der Moskauer Wirtschaftszeitung "Wedomosti" zufolge.

Bisher verkaufte der Hersteller Suchoi nur wenige Superjets. Die armenische Fluglinie Armavia will ihre Maschine sogar zurückgeben, weil der Jet internationale Standards nicht erreiche.

Die Kredite reichten für den Kauf von etwa 100 Flugzeugen, sagte Medwedew, der auch VEB-Aufsichtsratschef ist. Der Katalogpreis einer Maschine beträgt 35,4 Mio. US-Dollar. Der Zins dürfte bei etwa drei Prozent liegen, schrieb das Blatt.

Der Suchoi Superjet 100 (SSJ) ist das erste in Russland entwickelte Passagierflugzeug nach dem Zerfall der Sowjetunion. Seit dem Absturz einer Maschine auf einem Werbeflug in Indonesien mit knapp 50 Toten im Mai sorgt SSJ immer wieder für negative Schlagzeilen. Der zweistrahlige Jet bietet Platz für bis zu 98 Passagiere und hat eine maximale Reichweite von 4.500 Kilometern. (APA, 30.10.2012)

Share if you care
9 Postings
Hier wird

schon wieder Unsinn erzählt:
http://www.aerotelegraph.com/armavia-a... -superjets

Armavia hat die Bestellung eines zweiten Superjets annuliert. Wahrscheinlich wegen Liquiditätsproblemen.
Von der Rückgabe es Ersten oder von Problemen damit ist keine Rede!

wow, seit wann sind die russen so zurückhaltend? ist nur eine Frage der Zeit bis Putin allen nicht Russischen Flugzeugen die Landeerlaubnis in Russland verweigert

Dann muesste er aber selber den Zug benuetzen!

nach 20 jahren kommt endlich wieder ein neues russisches passagierflugzeug heraus. daran sieht man den erfolg des umbruchs im osten und warum die menschen dort diktatoren waehlen:
der groesste rueckgang von reichtum in einem industrialisierten land in friedenszeiten ...

Iljuschin und Tupolew

fliegen die wenigstens noch? Aeroflot?

Vor einigen Monaten sagte der Technische Direktor von Aeroflot ueber dieses Flugzeug:
Wir haben 5 Stueck, aber nur 1 Flugzeug ist einsatzfaehig die anderen werden gerade rapariert:)
Kein Wunder d die Armenier ihre wieder zurueckgeben wollen.

Am besten ist, gleich herschenken.

aha, westliche Beteiligung!

Wie schrieb ich einmal: Wenn's Probleme gibt, ist es nach westlicher Diktion natürlich wieder ein rein "russisches" Flugzeug...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.