Intel bringt erste SSD mit 20nm-Flash-Speicher

30. Oktober 2012, 13:27
  • Intel bringt SSD 335 auf den Markt.
    foto: intel

    Intel bringt SSD 335 auf den Markt.

Solid State Disk 335 vorerst nur in einer Variante mit 240 GB verfügbar

Intel hat seine erste Solid State Disk mit Flash-Speicher basierend auf 20-Nanometer-Architektur vorgestellt. Die SSD 335 bietet wie das Vorgängermodell 330 - noch mit 25-nm-Bausweise - 500 MB/s Lese- und 450 MB/S Schreibgeschwindigkeit.

240 GB

Die Disk mit dem Formfaktor 2,5 Zoll weist eine Bauhöhe von 9,5 Millimetern auf. Vorerst wird das 6 Gb/s SATA-Drive nur in einer Speichervariante mit 240 GB angeboten. Bei Online-Händlern wird die SSD 335 ab 166 Euro gelistet. (red, derStandard.at, 30.10.2012)

Share if you care
6 Postings

166,- Euro für eine neue 240 GB SSD - das ist IMO für eine SSD schon ein akzeptabler günstiger Preis. Vor allem, wenn man als Systemplatte noch ein mechanisches HDD verwendet. 2 Sek. pro GB beim Lesen - das macht ordentlich was her :-D

Um 160 Euro gibt es mittlerweile schon mehrere SSD Platten mit ~240 GB am Markt.

Wie ist das denn mit der Physikalischen Grenze und Ungenauigkeit die bei solch kleinen Verhältnissen herrschen? Hat da jemand ne gute Quelle zum lernen für mich?

Der Tunneleffekt ist das was du meinst?

Führt zu Elektronenfluss durch einen Isolator hindurch. Wird so ab 4 Nanometer definitiv ein Thema.

Wenn man noch wesentlich kleiner werden will, muss man mit Teilchen arbeiten, die nicht so eine große Reichweite haben wie Elektronen.

Das bedeutet dann allerdings viel Investition in neue Konzepte und auch neue Fertigungsmethoden.

Das läuft ähnlich wie bei den Wärmekraftmaschinen:
Die neueren Watt-Maschinen haben nur ein Viertel der Kohle verbraucht wie die älteren Newcomen-Geräte. Da ist der Wirkungsgrad von 1% auf 4% gestiegen.

Moderne Gas-Dampf Kombikraftwerke schaffen mehr als 50% Wirkungsgrad, und um auf mehr als 60% zu kommen müssen enorme Anstrengungen auf allen Gebieten unternommen werden.

merci very grazie

da hab ich jetzt wieder genug zum googlen und lernen ;)

Gustl bist du a Ingenieur oder irgendwos in diese Richtung

Scheinst sehr interressiert zu sein was High.tech angeht. Feine Sache!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.