Salzburg AG macht Energieeffizienz zum Thema

30. Oktober 2012, 12:41

Prock + Prock Marktkommunikation entwckelte die aktuelle Imagekampagne für Salzburg AG

Für den regionalen Energieversorger Salzburg AG hat Prock + Prock Marktkommunikation die aktuelle Imagekampagne zum Thema Energieeffizienz entwickelt und umgesetzt. Im Fokus stehen fünf Anzeigensujets, die energieeffizientes Handeln bei der Strom- und Wärmeversorgung sowie im Verkehr thematisieren. Die Kampagne läuft seit Oktober. Zum Einsatz kommen neben Inseraten und Advertorials auch Hörfunkspots, Online-Banner und Citylights. 

"Unser Anspruch als Energieversorger ist, mit Weitblick zu handeln. Deshalb zeigen wir heuer massiv, was wir bereits in Sachen Energieeffizienz leisten", sagt Sigi Kämmerer, Leiter der Stabsstelle Kommunikation. (red, derStandard.at, 30.10.2012) 

Credits
Auftraggeber: Salzburg AG, Leitung Stabstelle Kommunikation: Sigi Kämmerer, Kommunikationsmanagement: Michaela Burgstaller-Stritzinger, Birgit Lemmerer | Agentur: Prock + Prock Marktkommunikation, Geschäftsführung: Michael Prock

Share if you care
5 Postings

Stabstelle Kommunikation.

mein blickweg.

1. headline "wenn ..."
2. subline "stimmt ..."
3. logo
4. claim
5. copy "deshalb ..."
6. grünes lesezeichen

kurz gesagt: der inhalt eines konfus geschnittenen tv-einminüters auf einem printsujet. manchmal tut man gut daran, sich an die erste wak-stunde zurück zu erinnern. wenn man diese überhaupt genossen hat ...

super sujets.

und auch so schnell erfassbar und garnicht überladen.

Na gratuliere.

gratuliere

an die agentur.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.