Airbag-Zertifikat mit Cap

30. Oktober 2012, 09:33
posten

EuroStoxx50-Airbag mit 38 Prozent Chance und stark reduziertem Risiko

Neben Discount-, Bonus-, und Express-Zertifikaten zählen Airbag-Zertifikate zu den Pionieren des Zertifikatemarktes. Mit Airbag-Zertifikaten können Anleger mit oder ohne Hebelwirkung an Kursanstiegen eines ausgewählten Basiswertes partizipieren. Darüber hinaus sind die Zertifikate mit Teilgarantie ausgestattet. Der namensgebende Airbag bewirkt, dass die Verluste auch dann geringer als bei einem direkten Indexinvestment ausfallen, wenn die maßgeblichen Sicherheitsschwellen unterschritten werden. Mit dem aktuell zur Zeichnung angebotenen WGZ-Airbag-Zertifikat mit Cap können Anleger in den kommenden vier Jahren vollständig an einem bis zu 38-prozentigen Kursanstieg des EuroStoxx50-Index partizipieren.

Deutlich reduziertes Verlustrisiko

Der Schlusskurs des EuroStoxx50-Index des 30.11.12 wird als Basispreis für das Airbag-Zertifikat fixiert. Bei mindestens 138 Prozent des Startwertes befindet sich der Cap, bei 60 Prozent die Verlustschwelle. Die Partizipation an einem Kursanstieg des Index beträgt 100 Prozent.

Wenn der Index am Bewertungstag (16.12.16) im Vergleich zum Basispreis beispielsweise mit 30 Prozent im Plus notiert, dann wird die Rückzahlung des Airbag-Zertifikates mit 130 Euro erfolgen. Da sich bei 138 Prozent des Nennwertes der Cap befindet, wird das Zertifikat auch dann mit maximal 138 Prozent des Ausgabepreises getilgt, wenn das Kursplus des Index höher als 38 Prozent ausfällt. Befindet sich der Index am 16.12.16 im Minus, aber oberhalb der Verlustschwelle von 60 Prozent, dann wird das Zertifikat mit seinem Ausgabepreis in Höhe von 100 Euro zurückbezahlt.

Rutscht der Index am Ende mit mehr als 40 Prozent ins Minus, dann erleiden Anleger einen Verlust. Allerdings wird dieser Verlust wegen des Airbag-Mechanismus wesentlich geringer ausfallen, als bei einem direkten Indexinvestment. Notiert der Index am Ende unterhalb der Verlustschwelle, so wird die Differenz zwischen der Schwelle und dem prozentuellen Kursrückgang mit dem Faktor 1,6667 multipliziert. Dieser Betrag wird dann von 100 Euro subtrahiert und an die Anleger ausbezahlt. Bei einem 50-prozentigen Kursrückgang errechnet sich somit ein Kapitalverlust von nur 16,67 Prozent, da das Zertifikat in diesem Fall mit 83,33 Euro getilgt wird 100-((Verlustschwelle 60 - tatsächlicher Wertverlust 50)xFaktor 1,6667). Bei einem 60-prozentigen Kursverlust wird der Tilgungsbetrag bei 66,67 Euro liegen usw.
Das WGZ-Airbag-Zertifikat mit Cap auf den EuroStoxx50-Index, ISIN: DE000WGZ3X02, Laufzeit bis 23.12.16, kann noch bis 30.11.12 mit 100 Euro plus zwei Euro Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Das WGZ-Airbag-Zertifikat mit Cap beteiligt Anleger vollständig an einem bis zu 38-prozentigen Kursanstieg des EuroStoxx50-Index. Bei einem Verlust von bis zu 40 Prozent bleibt zumindest das Kapital vollständig erhalten. Bei einem größeren Kursrückgang federt der Airbag den Verlust im Vergleich zu einer Direktveranlagung deutlich ab.

Share if you care.