Welser und Hundertpfund fehlen bei Euro-Challenge

5. November 2012, 17:35

Teamchef Viveiros nominiert Schlacher und Ulmer für Turnier in Slowenien nach

Wien - Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft muss bei der Euro-Hockey-Challenge in Ljubljana auch auf Daniel Welser (Red Bull Salzburg) und Thomas Hundertpfund (KAC) verzichten. Das Duo sagte verletzungsbedingt ab. ÖEHV-Teamchef Manny Viveiros nominierte deshalb die beiden Stürmer Markus Schlacher (Vienna Capitals) und Martin Ulmer (HC Red Ice Martigny-Verbier/SUI) nach.

Ein Team-Comeback geben Torhüter Bernd Brückler (Red Bull Salzburg), Verteidiger Robert Lukas (Black Wings Linz) und Stürmer David Schuller (KAC). Bei der Euro-Challenge vom 8. bis 10. November trifft Österreich auf Frankreich (8.11., 15.30), Italien (9.11., 14.00) und Gastgeber Slowenien (10.11., 17.30).

Schuller ist erstmals seit April 2010 wieder dabei, Brückler war zuletzt im Dezember 2010 für Österreich im Einsatz, Lukas im Mai 2011. Mit Stürmer Michael Raffl (Leksands/SWE), Torhüter Bernhard Starkbaum (MODO Örnsköldsvik/SWE) und Verteidiger Stefan Ulmer (Lugano/SUI), der erstmals seit seinem verbalen Eklat bei der B-WM im April in Ljubljana wieder dabei ist, hat Viveiros drei Legionäre einberufen.

Bei der Euro Challenge nicht dabei sind die drei NHL-Legionäre Thomas Vanek, Andreas Nödl und Michael Grabner, die wegen des "lockout" in der NHL derzeit für österreichische Clubs spielen. Das Trio hat jeweils bis 4. November Vertrag, zumindest Vanek und Nödl werden danach aus familiären Gründen nach Nordamerika reisen. Falls sich der NHL-Arbeitskampf weiter zieht, könnte das Trio länger in Österreich spielen und würde dann auch dem Nationalteam zur Verfügung stehen. "Alle drei sind gegenüber der Nationalmannschaft sehr positiv eingestellt und möchten, sollten es die Umstände zulassen, auf jeden Fall für Österreich bei Olympia-Qualifikation und Weltmeisterschaft spielen", bestätigt Sportdirektor Alpo Suhonen.

Die Olympia-Qualifikation wird von 7. bis 10. Februar 2013 in Bietigheim-Bissingen/Deutschland gespielt, die WM findet von 3. bis 19. Mai statt, Österreich spielt in Helsinki. (APA, 5.11.2012)

26 Mann-Kader für das Euro Challenge-Turnier von 8. bis 10. November in Ljubljana:

Tor: Bernd Brückler (Salzburg), Bernhard Starkbaum (MODO Örnsköldsvik/SWE), Fabian Weinhandl (Vienna Capitals)

Verteidigung: Mario Altmann (VSV), Johannes Kirisits (KAC), Robert Lukas (Linz), Johannes Reichel (KAC), Martin Schumnig (KAC), Matthias Trattnig (Salzburg), Stefan Ulmer (Lugano/SUI), Gerhard Unterluggauer (VSV)

Sturm: Gregor Baumgartner (linz), Manuel Geier (KAC), Stefan Geier (KAC), Thomas Koch (KAC), Konstantin Komarek (Salzburg), Manuel Latusa (Salzburg), Daniel Oberkofler (Linz), Michael Raffl (Leksands/SWE), Thomas Raffl (Salzburg), Rafael Rotter (Vienna Capitals), Michael Schiechl (Vienna Capitals), Markus Schlacher (Vienna Capitals)David Schuller (KAC), Martin Ulmer (HC Red Ice Martigny-Verbier/SUI), Daniel Woger (Vienna Capitals)

Share if you care
11 Postings
Reichel und Kirisits

Warum nimmt Viveiros die 2 Figuren mit auf ein Turnier? Erhofft man sich davon irgendwas? Die 2 sind ja beim KAC schon mit dem Tempo überfordert, ich hoffe man berücksichtigt sie nicht für die WM. Andererseits noch immer besser als die 2 Lakos mitzunehmen, obwohl die 2 im Moment hinten weniger Fehler produzieren.
Warum spielt Klimbacher nicht? Was ist mit Oraze?

reichel die pfeife

..... da fehlen mir die worte. gäbs den papa nicht wär er seinerzeit nichtmal im schüler-team eingesetzt worden.....shame on you, kärntner mafia

apropos kärntner mafia, wo ist trattnig eigentlich, der fehlt mir hier...

Trattnig ist mM nach ein Steirer, glaube ich...

danke für die Antwort !

wäre auch meine Einschätzung - Oraze ist mir spontan sofort eingefallen...
Das Tempe können die beiden Verteidiger nicht mithalten, da machen sie dann Fehler - wie vors eigene Tor,
Staribacherpässe und dgl....

Nix gegen Oraze, aber der baut leider von Jahr zu Jahr mehr ab. Da kann man ja schon an Bacher oder Wiedergut denken; besser als Kirisits sind beide allemal. Klimbacher finde ich verdammt limitiert. Aber auch für ihn gilt: besser als Kirisits.

wenn es junge Verteidiger gibt, die sich eher anbieten als Oraze & Co

ist es natürlich noch besser, bin da nicht am Laufenden...

Allemal besser als Kirisits und Reichel ... die werden's nicht mehr lernen, so wie auch der österr. Eishockeyverband, der unreformierbar ist, solange ein Kalt etc. das Sagen hat.

Kire und Reichel, mhm

wahrscheinlich, weil der Myers dem Viveiros erzählt hat, dass das zwei unglaublich begabte Burschen sind und dass er sie gerne nach Buffalo mitnehmen will wenn der lockout vorbei ist.

Na dafür können die Sesselkleber dann wieder ganz schockiert jammern wenns eine drüber kriegen und in Ö es keinen Schwanz interessiert ausserhalb von Klagenfurt ;)

Lugge soll ja länger ausfallen, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er am 10 November wieder fit ist. Es wird gemunkelt, dass er noch 2 bis 3 Wochen ausfallen wird....

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.