Sportklub trennt sich von Trainer Maresch

29. Oktober 2012, 17:35
15 Postings

Folge des schlechtesten Saisonstarts seit elf Jahren

Wien/Dornbach - Nach der 1:3 Heimniederlage am Freitag gegen die Admira Amateure und dem schlechtesten Saisonstart seit elf Jahren hat sich der Wiener Sportklub einvernehmlich von Trainer Franz Maresch getrennt. Für die beiden ausstehenden Spiele vor der Winterpause übernimmt Co-Trainer Mario Handl die Geschicke beim Regionalliga-Ost-Verein.

Die Entscheidung gegen Maresch fiel am Sonntagabend bei einem Treffen des Präsidiums. "Franz Maresch ist ein Mensch, der Fußball lebt. Trotzdem hat es in letzter Zeit ganz einfach nicht funktioniert. Durch die sportliche Talfahrt und die niedrige Punkteanzahl ist der Druck ganz einfach zu groß geworden", begründete Sportklub-Präsident Udo Huber den Schritt. Nach 13 Spieltagen hat der Sportklub lediglich zwölf Punkte auf dem Konto und ist Tabellen-13. Nur Ostbahn XI, Simmering und Ritzing sind noch schlechter platziert. (red, derStandard.at, 29.10.2012)

Share if you care.