Handelsriesen forcieren Kampf an der Zapfsäule

29. Oktober 2012, 15:21
4 Postings

Spar will die Zahl der Tankstellenshops von derzeit 30 auf 115 erhöhen, Billa ist bereits mit 110 Standorten vertreten, Rewe testet Merkur-Läden

Wien - Seit heute, Montag, steht in Wien der 13. von insgesamt 50 geplanten Spar express Shops an einer Shell Tankstelle; samt Geschäften beim Tankstellenbetreiber verschiedener Marken, Doppler, sind es derzeit 40 Spar-Läden in Tankstellen. Insgesamt plant die Handelskette bis Ende 2013 rund 115 Standorte, hieß es. Hauptmitbewerber Billa ist bereits mit mehr als 110 Standorten an Jet-Tankstellen vertreten, zudem lässt der Rewe-Konzern derzeit in Wien fünf sogenannte "Merkur-Inside"-Shops bei BP-Tankstellen testen.

Bewähre sich der Testlauf sehe man, so eine Unternehmenssprecherin, das Potenzial von 100 Merkur-Tankstellenshops. Zudem gibt es in der Steiermark von Rewe einen "Adeg am Weg" in einer Tankstelle. Das ist laut der Sprecherin "das einzige Format, das frei für alle anderen Tankstellen ist". Schließlich sei Billa an Jet gebunden und Merkur an Billa, so die Sprecherin.

"Umsatzsteigerungen über Erwartungen"

Von Shell, nunmehr Heimat für 13 Spar Shops, bis zum Jahresende geplanter 29, hieß es in einer Aussendung, "bei den Lebensmittelumsätzen liegen die Umsatzsteigerungen über allen Erwartungen". Die Umsätze an Zapfsäulen sowie Lebensmitteln seien im "jeweils im hohen zweistelligen Bereich" gestiegen. Eine Shell-Sprecherin war vorerst allerdings nicht erreichbar, um diese Angaben zu konkretisieren. Jedenfalls sind laut Aussendung auch der Kraftstoffabsatz gestiegen.

"Die Spar express Tankstellenshops, die wir seit dem Sommer eröffnet haben, übertreffen alle unsere Erwartungen", sagte Spar-Vorstandsdirektor Fritz Poppmeier. Die "deutlichen Umsatzsteigerungen" würden zeigen, auf dem richtigen Weg zu sein.

Von Rewe hieß es, man betrachte das Tankstellengeschäft als Zusatzgeschäft und Verstärkung der Markenpräsenz, was bei Spar nicht anders sein dürfte. Dass man sich mit dem Tankstellengeschäft selbst Umsätze - in den althergebrachten Läden - wegzuschnappen, sah eine Sprecherin nicht. Schließlich habe eine "normale Billa-Filiale" etwa 9.000 Artikel im Angebot, ein Billa-Tankstellenshop nur rund 1.500. (APA, 29.10.2012)

  • Tankstellen bieten viel Potenzial für die Handelsriesen.

    Tankstellen bieten viel Potenzial für die Handelsriesen.

Share if you care.