Björn Siebers Bruder aus Spital entlassen

Keine weiteren Angaben zu Gesundheitszustand - Bruder saß am Steuer des verunglückten Kleinbuses

Bregenz - Wenige Tage nach dem Unfalltod des Vorarlberger ÖSV-Rennläufers Björn Sieber ist sein Bruder aus dem Spital entlassen worden. Er habe das Krankenhaus am Montag verlassen können, bestätigte die Krankenhausbetriebsgesellschaft (KHBG) einen Bericht des ORF Vorarlberg. Weitere Angaben zu seinem Zustand gebe es nicht.

Die beiden Brüder verunglückten am Freitag in einem Kleinbus in ihrer Heimatgemeinde Schwarzenberg (Bregenzerwald). Bei einem Ausweichmanöver stürzte der Wagen mit dem Bruder am Steuer über einen Hang ab. Beide wurden herausgeschleudert, der 23-jährige Sieber starb noch an der Unfallstelle. (APA, 29.10.2012)

Share if you care