Berenberg Bank senkt Telekom Austria-Kursziel

29. Oktober 2012, 13:29
1 Posting

Wien - Die Analysten der Berenberg Bank haben das Kursziel für die Titel der Telekom Austria von 5,90 auf 5,00 Euro gesenkt. Die Anlageempfehlung wurde unverändert belassen und lautet aktuell auf "Sell".

Die Wertpapierexperten verwiesen auf einen Artikel des Nachrichtenmagazins Profil, in welchem von einem internen Memo der Telekom Austria die Rede ist, das eine deutliche Korrektur des Geschäftsausblicks von 2013 bis 2015 nahelegt. Unter anderem verweist das interne Dossier auf einen negativen Cashflow von 362 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2013. Zuvor war man von einem Plus von 577 Mio. Euro ausgegangen.

Laut den Analysten sei der negative Cashflow zwar nur ein Szenario von vielen, sorge aber für Beunruhigung, nachdem die Telekom im September einen möglichen Rückgang des operativen Ergebnisses für 2013 angekündigt hatte.

Die Gewinnschätzung je Aktie beträgt 0,35 Euro für 2012, 0,20 Euro für 2013 und 0,35 Euro für 2014. Die Dividende wird für 2012 und 2013 bei 0,05 Euro gesehen, für 2014 prognostizieren die Analysten eine Dividende von 0,38 Euro.

Die Papiere der Telekom Austria notierten am Montagnachmittag an der Wiener Börse mit einem deutlichen Minus von knapp vier Prozent bei 5,04 Euro. (APA, 29.10.2012)

Share if you care.