SBO: Erste Group senkt Kursziel

29. Oktober 2012, 13:01
posten

St. Pölten/Wien - Die Analysten der Erste Group haben ihre Anlageempfehlung für die Aktien des Ölfeldausrüsters Schoeller Bleckmann (SBO) von "Accumulate" auf "Hold" nach unten revidiert. Das Kursziel wurde ebenfalls gesenkt und zwar von 85,10 auf 82,30 Euro.

Analyst Gerald Walek begründet die Abstufung der Papiere mit dem eingetrübten Geschäftsausblick für SBO. Demnach sei die weltweite Anzahl der Ölbohrinseln im September erstmals seit 2009 zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr sank diese um 5,3 Prozent. Für das dritte Quartal rechnet der Erste-Analyst aber mit einem deutlichen Gewinnplus.

Der erwartete Gewinn je Aktie für das laufende Geschäftsjahr wurde dementsprechend von 4,52 auf 4,84 Euro angehoben. Die Ergebnisprognosen für die Folgejahre 2013 und 2014 wurden hingegen gesenkt und liegen bei 4,84 (bisher: 4,98) Euro bzw. 5,14 (5,27) Euro je Anteilsschein. Die Dividendenschätzung für 2012 liegt bei 1,65 Euro je Aktie, jene für 2013 bei 1,69 Euro pro Anteilsschein. Im Geschäftsjahr 2014 wird mit einer Ausschüttung von 1,80 Euro je SBO-Papier gerechnet. (APA, 29.10.2012)

Share if you care.