Galoppierende Arbeitstiere

Ansichtssache

Normalerweise werden Wasserbüffel in Thailand für die Feldarbeit eingesetzt. Aber einmal im Jahr werden sie bei den Chonburi Büffelrennen auf eine völlig andere Weise eingesetzt. Dann nämlich ziehen sie keine schweren Pflüge oder schleppen Lasten, sondern laufen um den Siegertitel. Für gewöhnlich findet das Rennen im Oktober statt, der Veranstaltungstermin richtet sich nach dem Mondkalender.

Das Festival, bei dem sich alles um die in Thailand so wichtigen Arbeitstiere dreht, dauert eine Woche. Die Rennen sind nur ein Höhepunkt, darüber hinaus gibt es einen Wettbewerb für den schönsten Büffel oder für die gesündesten Tiere. Eigentlich sind die Tiere für schnelle Sprints nicht geeignet, aber die Bauern schaffen es trotzdem, die Büffel zu sportlichen Höchstleistungen anzuspornen. Das Festival ist auch eine Art Erntedankfest zur Reisernte. (red, derStandard.at, 29.10.2012)

foto: epa/rungroj yongrit
1
foto: sakchai lalit/ap/dapd
2
foto: reuters/chaiwat subprasom
3
foto: reuters/chaiwat subprasom
4
foto: reuters/chaiwat subprasom
5
foto: reuters/chaiwat subprasom
6
foto: reuters/chaiwat subprasom
7
foto: reuters/chaiwat subprasom
8
Share if you care.
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.