Hue: Apple verkauft smarte Glühbirnen

29. Oktober 2012, 09:43
252 Postings

Beleuchtung gezielt per App steuerbar, 15 Jahre Laufzeit versprochen

Apple wagt gemeinsam mit Philips einen Vorstoß in den Bereich Home Automation. Ab morgen werden in US-Stores exklusiv smarte Glühbirnen verkauft. "Hue" heißen die LED-Lampen, und sie lassen sich über eine App vielseitig steuern.

Überzeugender Testlauf

Mashable-Redakteurin Andrea Smith hatte die Gelegenheit, die webfähigen Beleuchtungsutensilien einige Tage lang zu testen und war angetan. "Es hat viel Spaß gemacht", so Smith. "Ich konnte die Leuchtfarbe und Helligkeit der Lampen in verschiedenen Räumen anpassen und sie mit einem Klick auf meinem iPad auch ein- oder ausschalten."

Einfache Installation

Verkauft werden unter anderem Starter-Kits, die aus drei Leuchten sowie einer kabellosen Bridge bestehen. Während die Lampen selbst einfach in bestehende Fassungen eingeschraubt werden, wird die Bridge an den Router gehängt und verbindet diese mit Netzwerk und User. Mit der kostenlosen App können die verschiedenen Lampen schließlich für bessere Übersicht benannt werden. Für verschiedene Launen und Lichtstimmungen stehen zwölf Voreinstellungen - von "Tiefsee" bis "Sonnenaufgang" und "Konzentration" bis "Lesen" - bereit.

Durchdachte App

Die einzelnen Voreinstellungen lassen sich auch zeitgesteuert ein- und ausschalten. Darüberhinaus sind Lampen in verschiedene Gruppen einteilbar. So kann die Lichtstimmung etwa gezielt in bestimmten Räumlichkeiten verändert werden, wenn Besuch empfangen wird. Wer immer um die gleiche Zeit außer Haus ist, kann die Beleuchtung auch für diesen Zeitraum abstellen. Wer darauf vergisst, hat immer noch per Webterminal Zugriff auf die Lichtsteuerung.

Kommunikation per ZigBee

Die Lampen funktionieren untereinander als Signalbrücke und übermitteln Kommandos über den offenen ZigBee-Standard, was auch den Energieverbrauch senkt. Bei Philips hofft man, dass auch andere Unternehmen künftig Interesse an ZigBee finden werden. Das Hue-System bietet auch eine Benachrichtigungsfunktion, die sich beispielsweise melden kann, wenn das Licht in einem Raum nicht bis zu einer gewissen Uhrzeit eingeschaltet wurde.

15.000 Leuchtstunden

Das Starter-Set schlägt mit 199 Dollar (aktuell rund 154 Euro) zu Buche, für jede weitere Birne werden 59 Dollar fällig. Philips verspricht eine Laufzeit von 15 Jahren oder 15.000 Leuchtstunden bei einem Energieverbrauch, der bei einem Fünftel konventioneller Glühbirnen liegen soll. Aktuell gibt es Hue für den E27-Sockel, weitere Varianten sollen folgen.

Der Exklusivdeal zwischen Philips und Apple läuft nicht unbegrenzt. Im Dezember soll auch eine Android-App für Hue folgen. (red, derStandard.at, 29.10.2012)

Links:

Mashable

  • Hue: Die smarten Lampen sind bald in US-Apple-Stores erhältlich.
    foto: philips

    Hue: Die smarten Lampen sind bald in US-Apple-Stores erhältlich.

Share if you care.