Asphalt, Schlamm und die Straße des Che

Ansichtssache |

Sebastian Gypser und Martin Lion erreichen Bolivien und treffen dort auf "faule Tiere", hilfreiche Menschen und den größten Salzsee der Welt

Bild 1 von 29
sebastian gypser/martin lion

An der Grenze zu Bolivien stehen diese ausrangierten Zugwaggons verlassen in der Gegend herum. Die Pass- und Fahrzeugpapierkontrolle dauert hier ein wenig länger, da der zuständige Beamten kurz mal das stille Örtchen aufsuchen musste ... also entweder war besagtes Örtchen weit entfernt oder der Herr hatte was schlechtes gegessen. Nur so kann man die 20 minütige Wartezeit erklären.

weiter ›
Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.