Lorenzo kürt sich zum MotoGP-Weltmeister

28. Oktober 2012, 09:18

Titel mit Platz zwei beim GP von Australien fixiert - Vorjahres-Weltmeister Stoner gewann Heimrennen

Phillip Island - In der Motorrad-WM sind schon vor dem letzten Rennen in zwei Wochen in Valencia alle drei Titel vergeben. Nach dem deutschen KTM-Piloten Sandro Cortese vor einer Woche (Moto3) krönten sich in Australien am Sonntag die Spanier Jorge Lorenzo in der MotoGP- und Marc Marquez in der Moto2-Klasse zu Champions. "Mal sehen, ob wir es schaffen, auch hier eine große Party auf die Beine zu stellen. Aber ich werde dann schon auch noch auf meiner Insel Mallorca feiern", meinte Lorenzo.

Titelrivale Dani Pedrosa gestürzt

Im MotoGP-Rennen in Phillip Island warf Lorenzos einziger Titelrivale Dani Pedrosa seine letzte theoretische Chance schon in der zweiten Runde weg. An der Spitze liegend riskierte der Spanier zu viel und stürzte. Sein Honda-Teamkollege Casey Stoner, der sämtliche fünf Trainings dominiert hatte, feierte in seinem Heimrennen den sechsten Sieg in Serie und tritt in zwei Wochen nach dann 175 GP-Teilnahmen mit jetzt 45 Siegen, 87 Podestplätzen und 43 Pole-Positions als erst 27-Jähriger zurück. "Es war sehr wichtig für mich, noch ein Rennen zu gewinnen, bevor ich zurücktrete. Das beim Heim-Grand-Prix zu schaffen, ist wie ein Märchen."

Lorenzo sicherte sich mit Rang zwei seinen vierten WM-Titel nach 2006 und 2007 in der 250er-Kategorie sowie 2010 in der Königsklasse. Der 25-jährige Spanier hat eine ähnliche Bilanz wie Stoner aufzuweisen: 178 WM-Rennen, 44 Siege, 97 Podestplätze, 50 Pole-Positions. Seinen Titel feierte Lorenzo zuerst mit einem Wheelie, danach verließ er die Siegerehrung, um einige Meter tiefer mit seinem Team den Champagner fließen zu lassen.

Auf dem Podest stand zum zweiten Mal in seiner Karriere der Brite Cal Crutchlow, der sich trotz Grippe deutlich vor dem Trio mit Andrea Dovizioso, Alvaro Bautista und Stefan Bradl durchsetzte. Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi, der im Warm up gestürzt war, konnte mit seiner Ducati nie um die Spitzenränge mitkämpfen. Das will der Italiener nächstes Jahr wieder tun, wenn er bei Yamaha wie vor zwei Jahren Teamkollege von Lorenzo wird.

Marc Marquez empfiehlt sich für Königsklasse

In der Moto2 heißt der erwartete Weltmeister Marc Marquez, dessen Karriere nach einem Sturz vor einem Jahr auf der Kippe gestanden war (Sehstörungen) und der nächste Saison als Honda-Teamkollege von Pedrosa und Nachfolger von Stoner auch in der Königsklasse nach den Sternen greifen will. Dem Spanier, der vor zwei Jahren in der 125er-Klasse als 17-Jähriger erstmals Weltmeister geworden war, genügte auf Phillip Island ein dritter Rang locker zum Titel. "Dieser Titel ist wie ein Traum für mich", meinte er.

Da machte es ihm auch nichts aus, dass sein Landsmann Pol Espargaro wie schon in allen Trainings auch im Rennen wie in einer anderen Liga fuhr. Der Kalex-Pilot siegte mit einem Rekordvorsprung von 16,811 Sekunden. In den 15 vorangegangen Rennen waren es maximal 6,354 Sekunden gewesen.

In der Moto3 stand Sandro Cortese schon vor dem Rennen als Weltmeister fest. Von einem WM-Party-Kater war beim Deutschen nichts zu spüren: "Diesen Sieg widme ich meinem Papa, der heute 50 Jahre alt geworden ist. Jetzt können wir hier zusammen feiern."

Eingeschränkte Champagner-Dusche

Für Cortese war es in seinem bereits 131. WM-Rennen der fünfte Triumph (alle 2012) und 23. Podestplatz. Auf dem Siegerpodest durfte der 22-Jährige als einziger Champagner verspritzen, weil der Portugiese Miguel Oliveira (2.) und sein australischer Teamkollege Arthur Sissis (3., erstmals auf dem Podest) erst 17 Jahre alt sind. (APA/Si/Reuters, 28.10.2012)

Ergebnisse des Motorrad-Grand-Prix von Australien am Sonntag in Phillip Island:

MotoGP (27 Runden = 120,096 km): 1. Casey Stoner (AUS) Honda 41:01,324 Min. (175,655 km/h) - 2. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 9,223 Sek. zurück - 3. Cal Crutchlow (GBR) Yamaha 14,570 - 4. Andrea Dovizioso (ITA) Yamaha 23,303 - 5. Alvaro Bautista (ESP) 23,432 - 6. Stefan Bradl (GER) Honda 23,467 - 7. Valentino Rossi (ITA) Ducati 37,113. Gestürzt: Dani Pedrosa (ESP) Honda

WM-Stand (17 von 18 Rennen): 1. Lorenzo 350 Punkte (Weltmeister) - 2. Pedrosa 307 - 3. Stoner 238 - 4. Dovizioso 208 - 5. Bautista 165 - 6. Rossi 157

Moto2 (25/111,2 km): 1. Pol Espargaro (ESP) Kalex 39:26,486 (169,162 km/h) - 2. Anthony West (AUS) Speed Up 16,811 - 3. Marc Marquez (ESP) Suter 16,837 - 4. Scott Redding (GBR) Kalex 16,957 - 5. Dominique Aegerter (SUI) Suter 26,018 - 6. Johann Zarco (FRA) Motobi 26,028

WM-Stand (16/17): 1. Marquez 299 (Weltmeister) - 2. Espargaro 260 - 3. Andrea Iannone (ITA) Speed Up 188 - 4. Tom Lüthi (SUI) 177 - 5. Redding 161 - 6. Mika Kallio (FIN) Kalex 119

Moto3 (23/102,304 km): 1. Sandro Cortese (GER) KTM 38:20,014 (160,127 km/h) - 2. Miguel Oliveira (POR) Suter-Honda 2,108 - 3. Arthur Sissis (AUS) KTM 5,031 - 4. Alex Rins (ESP) Suter-Honda 5,084 - 5. Danny Kent (GBR) KTM 5,107 - 6. Romano Fenati (ITA) FTR-Honda 5,109

WM-Stand (16/17): 1. Cortese 305 (Weltmeister) - 2. Luis Salom (ESP) Kalex-KTM 208 - 3. Maverick Vinales (ESP) FTR-Honda 199 - 4. Rins 141 - 5. Fenati 136 - 6. Kent 129

Nächster und letzter WM-Lauf: GP von Valencia am 11. November.

Share if you care
21 Postings
So ist es!

Yamaha Racing!!!!

Danke Jorge, hat mir den erhofften Gewinn eingebracht :)
Und immer schön, wenn der Titel nicht an Honda geht!

r.i.p. seemöwe im moto3 rennen ^^
ansonsten schließe ich mich der kommentare und gratulationen der vorposter an!

cortese hat auch schon 2011 gewonnen...

... zwar nur 2 mal, aber wenn man alle rennen (131) anführt, dann auch bitte alle siege zählen...

Schade dass es nicht mehr MotoGP auf ATV gibt. :(

also mir ist sport1 lieber.

moser und nanseck sind meines erachtens das mit abstand nervigste und uniformierteste moderatorenduo im motorsportbereich.
mielke muss man nicht mögen, aber immer noch besser als moser. hofmann hingegen gefällt mir sensationell gut.
und die werbeeinschaltungen halten sich mittlerweile auch in grenzen. das einzige, das nervt ist die verschiebung der übertragung wegen fußball-talk-shows zur live-sendezeit.

wenn man mielke was abgewinnen kann, freut man sich vermutlich auch, wenn man noch auf einen chopper aufsteigen kann und sich beim nachmittagsschlaf nicht nass macht. sie empfinden wahrscheinlich auch zuneigung zu dominik heinzl.

hat die einer

deiner aufseher seinen lappen frontal auf deinen okzipitalbereich gedonnert?
wenn du die knackwurst moser und die nase nansek so toll findest, solltest du deine mutter fragen, ob sie zur zeit deiner zeugung des öfteren im schönbrunner tiergarten war.

nein, toll finde ich menschen wie dich, die es ohne nennenswerte kognitiven fähigkeiten schaffen einen pc überhaupt einzuschalten, das verdient bewunderung. oder hat da gar der sachwalter mitgeholfen?
kann es sein, dass deine eltern geschwister sind?

stimmt moser und nansek waren unterirdisch.
mielke macht das eigentlich recht sympathisch und hofmann ohnehin. trotzdem hätt ich auch die eurosportler dirk raudis & co gerne wieder ;-)

und diese ständigen rumschiebereinen wg ausstrahlungstermine um die bundesliga nerven extrem, hinzu kommt noch dass es extrem mühsam ist auf sport1.de die rennen online anzusehen "aufgrund blabla in ihrem land nicht möglich" schon klar sport1 muss das so machen - trotzdem nervts.

ist mit sicherheit

geschmackssache. ich finde die schwachsinnigen "witzeleien" von leberkern und raudies ähnlich gut wie den humor von marzahn. in summe passt das schon so wie es derzeit läuft. auf jeden fall möchte ich nächste saison wieder hofmann als co. da ist es beinahe nebensache, wer den anderen part übernimmt.

Fands auf Sport 1 auch gut, bis Bradl in die Moto GP aufgestiegen ist. Seitdem wird nur mehr online geschaut. Da muss der Rossi, oder wer auch immer ja nur einen Furz lassen und es geht schon wieder rund: "Der Stefan kann das lauter!"

nona, ist halt deutscher und als rookie ziemlich gut. nicht auszudenken selbige situation mit österr. moderatoren und einem österr. fahrer, DAS wär dann wirklich unerträglich.

Ooooh ja. Das hätte doch was. Hab ja auch gar nix gegen den Bradl, aber wow da stellts mir hin und wieder die Haare auf. Witzig find, dass dem Hofmann die Sache hin und wieder eh selbst unangenehm wird. Dann wechselt er immer GANZ unauffällig das Thema :-)

die renne könntens auch mal übertragen im tv...

http://www.youtube.com/watch?v=P... plpp_video

sport1+hd

bravo jorge, schade dani, ob er nochmal so eine wm chance bekommt... mal schaun was nächstes jahr passiert wenn vale wieder back ist bei yamaha, schade um casey, wobei seine ewige sudderei mir auch ein wenig den nerv gezogen hat (mimimimim...)... auf marquez bin echt sehr gespannt !!!

gratulation an die neuen weltmeister!!!

Gratulation an Jorge Lorenzo

Und an Marquez

und an Cortese :-)
Die haben heuer feine Rennen geliefert.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.