Apple verlängert Lieferfristen für neues iPad Mini

Vorbestellungen werden bereits entgegengenommen

Offenbar wegen hoher Nachfrage verlängert der US-Technologiekonzern Apple die Lieferfrist für die Mini-Version des iPad, das nächste Woche auch in Deutschland auf den Markt kommen soll. Die Auslieferung der WiFi-Version des iPad Mini werde sich um zwei Wochen verzögern, erklärten die Online-Geschäfte von Apple in Deutschland, Frankreich und Großbritannien am Freitagnachmittag. Seit Freitag nimmt Apple Vorbestellungen für das neue Gerät an, mit dem sich der Konzern der wachsenden Konkurrenz im Tablet-Computer-Markt stellt. 

Ab 329 Euro

Das erst am Dienstag im kalifornischen San Jose präsentierte Gerät ist handlicher und leichter als das Original. Nach Angaben von Apple soll das iPad mini nächste Woche auch in Deutschland auf den Markt kommen und ab einem Preis von 329 Euro erhältlich sein. Die Mini-Ausgabe hat eine Bildschirmdiagonale von 7,9 Zoll, verglichen mit 9,7 Zoll beim großen Tablet-Bruder. Das Gerät ist 7,2 Millimeter dünn und nur 308 Gramm schwer. (APA, 27.10.2012)

Links:

Apple

  • Phil Schiller bei der Präsentation des kleinen iPads
    foto: reuters

    Phil Schiller bei der Präsentation des kleinen iPads

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.