TV-Programm für Samstag, 27. Oktober

Kristina Kirova
26. Oktober 2012, 19:40

Für immer Shrek, Metropolis, Bürgeranwalt, Übermorgen, Dokupedia, Sardinien - Insel der Hundertjährigen, Sweet Kiss from the Frontline, Shang-High Noon, Ich kann nicht anders!, Das Erlöschen von Imperien, Spuren des Bösen - Racheengel, Männer in Orange, Underworld - Aufstand der Lykaner

16.45 MAGAZIN
Metropolis
1) Die nordfranzösische Stadt Lille ist eine verkannte Schönheit. 2) Schuld und Liebe! - Ein Gespräch mit dem Filmemacher Matthias Glasner. Bis 17.35, Arte

17.30 MAGAZIN
Bürgeranwalt
Mit Peter Resetarits. 1) Nach der Geburt der kleinen Tochter hatte Familie R. das Kinderbetreuungsgeld bei der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse beantragt, allerdings aus Versehen statt "einkommensabhängig" "pauschal" angekreuzt. 2) Keine Chance für Wachkoma patient? Ein 55-jähriger Salzburger liegt nach einem Herzinfarkt im Wachkoma, seit neun Monaten in einem Altersheim. 3) Schuldenberg statt Pensionsvorsorge? Mehr als 120.000 Euro Schaden hat ein 65-jähriger Pensionist in Vorarlberg, der eine private Altersvorsorge wollte. Bis 18.20, ORF 2

18.00 REPORTAGE
Übermorgen: Die Kunst der Spionage (1/2)
Nicht nur die amerikanische CIA, auch der britische MI6 und der deutsche BND suchen dringend junge Nachwuchsspione. Bis 18.30, 3sat

18.10 DOKUMENTATION
Dokupedia: Die Hochleistungsmaschine Mensch
Unscheinbar und selbstverständlich: Täglich vollbringt der funktionstüchtige Körper wahre Wunder. Bis 19.20, ATV

18.30 DOKUMENTATION
Sardinien - Insel der Hundertjährigen
Annette Frei Berthoud widmet sich dem Phänomen der Langlebigkeit auf der italienischen Insel. Bis 19.00, 3sat

20.00 DOKUMENTARFILM
Sweet Kiss from the Frontline
(BIH 2010, Sanela Kapetanovic) Der Alltag Jugendlicher aus Sarajevo zur Zeit des Balkankonflikts. Kapetanovic zeigt nicht nur berührende Schicksale, sondern auch humorvolle Elemente. Bis 21.05, Okto

20.15 TRICKFILM
Für immer Shrek
(Shrek Forever After, USA 2010, Mike Mitchell) Der grüne Held steckt in der Midlifecrisis und will seinem langweiligen Leben entkommen. Deshalb schließt er einen Pakt mit Rumpelstilzchen ab und gerät dabei in eine schummrige Parallelwelt. Die bunte Computeranimation steckt voller Actiontricks und Filmanspielungen. Bis 21.35, ORF 1

20.15 WILDER WESTEN
Shang-High Noon
(USA 2000, Tom Dey) Unterhaltsamer Kulturcrash: Auf der Suche nach Prinzessin Pei Pei (Lucy Liu) machen Jackie Chan und Owen Wilson den Wilden Westen unsicher. Bis 22.25, ProSieben

20.15 REPORTAGE
Ich kann nicht anders!
Neurosen gibt es in allen Variationen: von Putz- bis zu Kontrollzwängen. Aus dem Alltag von Betroffenen. Bis 0.25, Vox

20.15 DOKUMENTATION
Das Erlöschen von Imperien (1+2/2)
Die Rückschau zeigt, das jeder Glanz eines Tages ermattet. Droht der modernen Gesellschaft das gleiche Schicksal wie einst der Hochkultur in Ägypten? Bis 22.00, Arte

20.15 VENDETTA
Spuren des Bösen - Racheengel
(A/D 2012, Andreas Prochaska) Premiere des Thrillers: Heino Ferch und Ursula Strauss stoßen auf ein abgründiges Familiengeheimnis rund um sexuellen Missbrauch. Bis 21.50, ORF 2

21.25 DOKUMENTARFILM
Männer in Orange
(Men at Work, UK 2010, Christine Moderbacher) Das Leben einer Gruppe Straßenarbeiter ist voller Ängste, aber auch voll Kameradschaft. Erfrischender Dokumentarfilm über Mühsal und die schönen Dinge des Lebens. Bis 22.00, Okto

23.55 UNTERWELT-SAGA
Underworld - Aufstand der Lykaner
(Underworld: Rise of the Lycans, USA 2009, Patrick Tatopoulos) Halloween-Nacht mit düsterem Monsterspuk: Im dritten Teil der fiktiven Saga treffen Werwölfe und Vampire aufeinander. Bis 1.15, ORF 1 (Kristina Kirova, DER STANDARD, 27./28.10.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.