Melzer schafft Semifinaleinzug in Valencia

26. Oktober 2012, 15:37
94 Postings

Zwei-Satz-Sieg über Belgier Goffin - Trennung von Coach Velthuis

Valencia - Jürgen Melzer hat am Freitag sein größtes Erfolgserlebnis auf der ATP-Tour seit dem Endspiel-Sieg im Februar in Memphis gefeiert. Der Niederösterreicher zog dank eines 7:6(7),6:4 über den Belgier David Goffin ins Semifinale des mit 1,42 Millionen Euro dotierten Hartplatz-Turniers in Valencia ein und bekommt es dort am Samstag auf Alexandr Dolgopolow (UKR) zu tun.

Im ersten Satz lag Melzer im Tiebreak ständig voran, ließ aber zunächst drei Satzbälle ungenützt, ehe er sich doch noch mit 9:7 durchsetzte. Im zweiten Durchgang gelang dem 31-Jährigen das entscheidende Break zum 4:3, nach 1:40 Stunden servierte der Deutsch-Wagramer zum 6:4 aus.

Melzer, der gegen Goffin im ersten Satz nach zwei Aufschlagverlusten schon 1:4 zurückgelegen war, bekommt es zum zweiten Mal mit dem Weltranglisten-21.  Dolgopolow zu tun. Das bisher einzige Aufeinandertreffen hat der 31-jährige Deutsch-Wagramer vor wenigen Wochen im Achtelfinale von Peking (7:6,2:6,6:1) für sich entschieden.

Der erstmalige Trip Melzers nach Valencia hat sich für den aktuellen Weltranglisten-38. auf jeden Fall schon ausgezahlt: Melzer hat 180 Punkte für die Weltrangliste sowie ein Preisgeld in Höhe von 73.220 Euro sicher.

Melzer hat sich überraschend von seinem Coach und Physiotherapeuten Jan Velthuis getrennt. Dies gab Österreichs Nummer eins in einem Interview mit "tennisnet.com" bekannt. Schon in Valencia wird der 31-jährige Niederösterreicher vom Deutschen Alexander Waske betreut, der in Wien seine Doppelkarriere nach einer Niederlage gegen Melzer/Peya beendet hat.

"Wir haben uns bei den Erste Bank Open in Wien zusammengesetzt und geredet. Weil es einfach nicht so läuft, wie wir uns das beide vorstellen", erzählte Melzer. "Ich schätze Jan und die gemeinsamen Jahre mit ihm sehr, trotzdem geht es am Ende vor allem darum, wie erfolgreich eine Zusammenarbeit ist." Waske, der mit seinem Landsmann Rainer Schüttler eine Tennis-Akademie in Offenbach betreibt, hat laut dem Gespräch auch seinen Physiotherapeuten Christian Rauscher nach Spanien mitgenommen. Die Zusammenarbeit ist vorerst für Valencia und Paris geplant. "Wie es danach weitergeht, wird sich zeigen", sagte Melzer gegenüber tennisnet.com.  (APA, 26.10.2012)

Share if you care.