Großer Personalwechsel in Serbiens Diplomatie

26. Oktober 2012, 10:52
5 Postings

In den kommenden drei Monaten sollen 33 Botschafter nach Belgrad zurückkehren

Belgrad - In der serbischen Diplomatie steht laut der Tageszeitung "Blic" nun ein großer Personalwechsel bevor. In den kommenden drei Monaten sollen 33 und somit fast die Hälfte der serbischen Botschafter nach Belgrad zurückkehren. Bei einem Drittel von ihnen ist laut dem Blatt die Amtszeit abgelaufen, bei den Restlichen dürfte es sich um eine politische Entscheidung handeln, da es Diplomaten aus den Reihen der früher regierenden Demokratischen Partei (DS) von Boris Tadic sind.

So umfangreiche Personaländerungen in der Diplomatie wurden gemäß der Tageszeitung seit Jahren nicht mehr vorgenommen. Zuletzt waren im Jahre 2004 gleichzeitig 14 Botschafter nach Belgrad zurückbeordert worden, als das Außenministerium von Vuk Draskovic, dem Chef der Serbischen Erneuerungsbewegung, übernommen worden war.

Diese Woche ist bereits die langjährige Botschafterin in Moskau Jelica Kurjak nach Belgrad zurückgekehrt. Laut Medienberichten wird der Botschafterin ein diplomatischer Skandal angelastet. Ihre Tochter hatte nämlich an den Oppositionsprotesten gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau teilgenommen. (APA, 26.10.2012)

Share if you care.