Apple: iPhones verkaufen sich extrem gut

26. Oktober 2012, 09:30

Gewinn stieg um 24 Prozent auf 8,2 Milliarden Dollar - 14 Millionen iPads verkauft

 Apple hat im abgelaufenen Quartal weniger iPad-Tablets abgesetzt als erwartet und auch mit seinen Gewinn- und Umsatzzahlen keine Euphorie entfacht. Der Konzern konnte nach eigenen Angaben vom Donnerstag nur rund 14 Millionen iPads verkaufen. Beim iPhone schlug sich Apple indes mit 26,9 Millionen Geräten besser als gedacht. Beim Ausblick für das wichtige Weihnachtsquartal zeigte sich Apple zurückhaltend.

Konservativ

Analysten verwiesen aber darauf, dass der Konzern bei seinen Prognosen traditionell eher konservativ sei. Erst am Dienstag hatte Apple eine kleinere Variante seines bisherigen iPads vorgestellt, mit dem preisgünstigere Rivalen wie Amazon und Google angegriffen werden sollen. Gleichwohl verlor die Aktie nachbörslich eineinhalb Prozent.

Unter dem Strich verdiente Apple 8,2 Milliarden Dollar (6,43 Mrd. Euro) im vierten Quartal, rund 24 Prozent mehr als im Vorjahr. Mit 8,67 Dollar pro Aktie waren das acht Cent weniger als im Schnitt von Analysten erwartet. Der Umsatz stieg um rund 27 Prozent auf fast 36 Milliarden Dollar, was etwas über den Prognosen lag. Für das laufende Quartal sagte Apple 52 Milliarden Dollar Umsatz voraus, drei Milliarden weniger als von Analysten erwartet.

"Apple liegt da auf einer Linie mit HP, IBM, Intel und Google."

"Die Zahlen zeigen, dass kein Unternehmen gegen die allgemeine Wirtschaftsentwicklung immun ist", sagte Trip Chowdry von Global Equity Research zu dem Quartalsbericht. "Apple liegt da auf einer Linie mit HP, IBM, Intel und Google. (...) Es ist nichts dran an den Aussagen der Apple-Fans, wonach der Konzern ein Kosmos für sich ist. Die Benzinpreise sind doppelt so hoch wie vor vier Jahren und die Leute haben einfach kein Geld, sich immer den Schnickschnack zu kaufen, den sie am liebsten hätten."

iPhone 5

Das neue iPhone scheint sich für Apple als Erfolg zu erweisen: Im vierten Geschäftsquartal konnte der kalifornische Elektronikkonzern 26,9 Millionen seiner Smartphones losschlagen, darunter allerdings auch ältere Modelle. Das war ein Zuwachs von 58 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Das iPhone 5 mit seinem größeren Bildschirm war erst am 21. September und damit wenige Tage vor dem Ende des Berichtszeitraums in den Verkauf gegangen.

14 Millionen iPads bedeuteten einen Zuwachs von 26 Prozent. Auch Mac-Computer verkauften sich etwas besser, der Absatz stieg um rund ein Prozent auf 4,9 Millionen. Beim Musikspieler iPod brach der Absatz indes um 19 Prozent auf 5,3 Millionen Stück ein. (APA/Reuters 26.10. 2012)

Link

Apple

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Beim neuen Tablet werde ich wahrscheinlich erstmals überhaupt zugreifen. Dass im iPad der 3. Generationein Prozessor mit der Rechenkraft des iPad 2 werkte war der ausschlaggebende Grund, dass ich mir bisher keines gekauft habe.

Ich hatte schon beim iPad 3 überlegt, und bin jetzt froh, dass ich es doch nicht gekauft habe. Aber die Hardware-Politik von Apple gefällt mir schön langsam nicht mehr. Der Abstand vom iPad 3 zum iPad 4 ist viel zu gering. Und beim iPhone ist der einzige Vorteil des 5er gegenüber dem 4S, dass es ein größeres Display hat. Alles andere kann das 4S auch.

Hehe, zwei diametrale Kritikpunkte in zwei Sätzen:

* Abstand vom iPad 3 zum iPad 4 zu gering
-> zu schnelle Änderung in zu kurzer Zeit

* iPhone 5 unterscheidet sich nicht genug vom iPhone 4S
-> zu geringe Änderung in zu langer Zeit

Also was jetzt? :-)

Dass jemand dafür Geld kriegt!!

"Apple liegt da auf einer Linie mit HP..."
Dann kann ja Frau Whitman beruhigt schlafen.

Der musikspieler ipod

Herrlicher begriff

Zum Thema Apple Aktie rate ich dies zu lesen:

http://www.zerohedge.com/news/2012... y-silenced

Alles nur eine Blase dank der FED.

Naja

Ich bin bei 9$ eingestiegen, bei 80$ haben die meisten "Analysten" gekreischt: VERKAUFEN!
Also habe ich nachgekauft.

Wenn ich mir den heutigen Kurs ansehe bin ich eigentlich recht zufrieden :-))
Blase?

Unsinn !!

Bei einem KGV von 10 ist Apple noch immer unterbewertet !!

Die Kursschwankungen sind Folge der Kursmanipulation der hedge funds, das ist schon richtig, nur: Blase ist das keine, im Gegenteil !

Daher: jetzt AAPL kaufen, in 2 Jahren 150% Gewinn einstreifen...

Ich möchte ja einmal fragen was mit den Tech werten los ist ???
Das sieht ja aus wie die Dotcom Blase !

Nein, par Leute haben geraten in die zu investieren und ziehen jetzt ihre Gewinne ab,

Das war Anfang Juli, dieser InsiderTipp
Es ist zuviel Finanzkapital im Gegensatz zu realwirtschaftlichen Werten vorhanden durch das dauernde Erzeugen von Geld durch die Notenbanken.
Die Bürger haben es nicht, deswegen erzeugt es weniger Inflation unten, aber überall wo es hineingeht schafft es Verknappung und Blasen und wenn es wieder abgezogen wird, dann geht der Kurs wieder runter.
Egal ob Öl, Aktien, Lebensmittelbörse, Staatsanleihen, etc.

Finanzkapital ist durch das Zinseszins so stark geworden,

dass es zur Realwirtschaft den Bezug verloren hat und wie ein mächtiges Lenkungswerkzeug agiert. Das sind keine Illuminaten glaub ich, sondern einfach nur systemische Effekte.
Es könnten aber auch 1000 Großgeldoligarchen sein und dann sind das die Illuminaten.

Du meinst natürlich den Zinseszins, der 4000 v. Chr. nachweisbar bei den Sumerern im Einsatz war und der seitdem keine Pause mehr gemacht hat.

nein in der Antike gabs keinen Zins

man zahlte das zurück, was man geborgt hatte.
Konnte man nicht, wurde man als Sklave verkauft.

du irrst. wie du zb auf wikipedia leicht nachlesen kannst. von den sumerern sind eindeutige aufzeichnungen erhalten, aus denen zinsen klar hervorgehen (zu einer zeit, als sich die ersten schriften dort aus der buchhaltung (!!) entwickelten).

Die Presse: Apple steigert iPad-Verkäufe weniger als erwartet

Was ist eine Iphone und was haben die mit aepfel zu tun? Gehts um ein neues pestizit oder um eine spezielle wachmischung zur verlaengerung der haltbarkeit? oder handelt es such hierbei um einen in aepfel gezuechteten speisewurm? Ich mag aepfel ja am liebsten als most!

Sollte das witzig sein?

Wie hast Du es nur geschafft, Deinen Computer einzuschalten...

zu viel Most getrunken?

ja nicht

zuviel über Microsoft berichten... die Apple-Quote muss schließlich erfüllt werden ;)

Es wird halt immer schwerer, negative Meldungen über Microsoft zu finden.

Windows 8 hätte es verdient, unerwähnt zu bleiben.
Ich habe mir die Preview auf einem PC installiert und bereue diesen Schritt.

Win8 wird wohl die Vista-Route nehmen.

Na komm, Win8 ist jetzt hier die letzten Tage nicht zu kurz gekommen!

Realitätsverweigerung?

wo lebst du? Schaffst du es nicht die MS-Artikel zu finden? Oder geht es ur um sudern?

Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.