Wie man ein Triceratops isst: Anleitung in vier einfachen Schritten

Der Verzehr eines ausgewachsenen Triceratops bedeutete für einen T-Rex eine Menge Arbeit

Es ist DER klassische Dinosaurier-Kampf schlechthin, kaum eine animierte Dino-Doku kommt ohne sie aus: Es muss auch tatsächlich ein beeindruckendes Gerangel gewesen sein, wenn Tyrannosaurus rex und das Triceratops aneinander gerieten - vorausgesetzt, dass die beiden kreidezeitlichen Spezies tatsächlich natürliche Feinde waren. Einige Theorien gehen davon aus, dass das Triceratops Hörner und Schild nur im Kampf mit Artgenossen einsetzte und T-Rex sich Triceratops allenfalls als Aas einverleibte. In beiden Fällen aber bedeutete der Verzehr einer so gut gepanzerten Beute für den riesigen Räuber eine große Anstrengung; wie Tyrannosaurus es schaffte, das mächtige Triceratops auseinander zu nehmen, war den Paläontologen bis vor kurzem noch ein Rätsel.

Anhand von Bisspuren zahlreicher Triceratops-Knochen konnten sich Forscher nun aber ein konkretes Bild davon machen, wie man ein so großes Reptil fachgerecht zerlegt - und es war wohl kein schöner Anblick. Nach dem Motto "Wie isst man ein Triceratops in vier einfachen Schritten" führt der Blog io9.com mit den entsprechenden Illustrationen durch die für T-Rex strapaziöse Prozedur. Den Löwenanteil der Arbeit nahm dabei vermutlich die Trennung des Triceratops-Kopfes von seinem Rumpf ein...

--> io9.com: "How to eat a Triceratops in four easy steps"


(red, derstandard.at, 25.10.2012)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.