A1 und T-Mobile zeigen Windows-Lineup

25. Oktober 2012, 15:11
  • HTCs Windows Phone-Flaggschiff kommt bald nach Österreich.
    foto: htc

    HTCs Windows Phone-Flaggschiff kommt bald nach Österreich.

Geräte von Samsung, HTC und Asus - Bundle-Aktion bei T-Mobile

Die heimischen Mobilfunker A1 und T-Mobile haben ihr Lineup zum Start von Windows 8, RT und Windows Phone bekannt gegeben. Die Bandbreite reicht von Smartphones bis hin zu Convertibles.

ATIV S, HTC 8X, 8S

A1 wird Smartphones von Samsung und HTC anbieten. Im Portfolio sind der 4,8-Zöller ATIV S von Samsung, sowie HTCs Modelle 8X, das erste Windows Phone mit Beats Audio, und 8S. Je nach Tarif sind die Telefone bereits ab 0 Euro zu haben.

VivoTab RT 3G und ATIV Smart PC

Auch im Angebot ist das Asus VivoTab RT in der 3G-Fassung. Das Tablet lässt sich per Tastaturdock zu einem Netbook mit Zusatzakku und USB-Anschluss umfunktionieren. Office RT ist vorinstalliert. Zu haben ist das VivoTab ab 299 Euro.

Komplettiert wird die Auslage vom Samsung ATIV Smart PC. Hinter dem Namen verbirgt sich ein Tablet mit 11,6 Zoll, das bei Bedarf per Tastatur zum Ultrabook wird. In das Gerät ist ein Digitizer von Wacom integriert, so dass per S-Pen Zeichnungen und Notizen mit 1.024 Druckstufen leicht von der Hand gehen. Preispunkt: Ab 449 Euro.

Vorbestellung bereits möglich

Alle Geräte sind ab sofort beim Provider online vorbestellbar und sollen demnächst zu haben sein. Lediglich das HTC 8S startet mit etwas Verzögerung Mitte November.

HTC 8X mit Musik-Bundle

T-Mobile wird das HTC 8X führen und kostenlos zum "ALL INCLUSIVE Music XL"-Tarif (29,99 Euro monatlich mit 2.000 Freiminuten, 1.000 SMS sowie mobiler Internet-Flatrate und kostenlosem Musikstreaming via Deezer) beilegen.

30 Windows-Pakete am WinPhone-Starttag

Am 29. Oktober haben zudem 30 Kunden die Möglichkeit, im Flagshipstore in der Mariahilfer Straße zwischen 19 und 20 Uhr zu diesem Tarif ein kostenloses Bundle zu erhalten, das neben dem Smartphone auch eine Xbox 360 und eine Lizenz für Windows 8 Pro enthält. (red, derStandard.at, 25.10.2012)

Links:

T-Mobile

A1

Share if you care
20 Postings
Zu haben ist das VivoTab ab 299 Euro... ?

...bei Amazon und Geizhals sind da offenbar noch alte Preise gelistet...!

mit vertrag i guess :/

wollte mir eigentlich das ATIV S holen, nachdem MS jetzt aber mehr oder weniger offiziell das Surface-Phone angekündigt hat werd ich da wohl trotzdem noch warten ...

Wo bleiben eigentlich die Lumias? Will Nokia eh nichts mehr verkaufen??

Seit wann gibt es bei T-Mobile eine "mobile Flatrate"?

lt T-Mobile Webshop:
Die Übertragungsgeschwindigkeit wird nach folgendem Verbrauch auf max. 64 kbit/s reduziert: ALL INCLUSIVE Music 4 GB

eben DAS ist die '"mobile" Flatrate':
Drosselung nach Verbrauch des All-IN-Volumens (2-5GB).
noch nie gehört?

Marketer und Logik

Wann verstehen diese Marketing-Dumpfbacken eigentlich endlich, dass es keinen Sinn ergibt zu schreiben, man lege "kostenlos" ein Endgerät zu einem Vertrag bei, der den Kunden 24 x 29,99 kostet und in dem die Gerätekosten natürlich einkalkuliert sind.

Einfach absurd.

Viele Kunden glauben's aber noch, die Mär vom Null-Euro-Handy.

Ich weiss, es ist Geschmackssache, aber mir sagt dieses Kachel-System absolut nicht zu!

Wirde es da eine Möglichkeit gebe den Startbildschirm zu ändern/anzupassen?

kurzum .. nein ..

Ja ist es.

Jede app kann als icon oder als widgets in 2 versch. Größen dargestellt werden.

Hier sieht man, wie die Strategie von Nokia voll aufgeht :)

Rein optisch gefällt es mir!

In einem gestrigen Artikel stand, dass A1 auch das Lumia 920 anbieten wird.

Mal schauen wie sich der Straßenpreis der Geräte entwickelt (vor allem nach der Weihnachtszeit) ;-)

Windows? HTC? T-mobile?

Ich schließe 'ne Wette ab: das lockt keine 5 Beiträge in dieses Thema...

Naja deines, das vom Karli und meines darf man ja nicht dazuzählen, also sinds 5 :D

verloooren! :-)

ja :-))

Nett ist, dass man auf der A1 Seite Windows Phone 8 Modelle findet indem man nach Windows Phone 7 selektiert.

aha...

die von Nokia fehlen aber noch.. das sind die Alten...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.