Die schönsten Seiten Österreichs

25. Oktober 2012, 17:59
«Bild 2 von 9»
foto: der standard
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 61
1 2

Durchgeklickt habe ich jetzt die Bilder, lesen werde ich sie wohl nicht.

Tolle Texte, die zeigen dass man sich über unser wunderbares Land auch freuen kann ohne gleich ein Nationaler zu sein. Merci, manche Stellen haben mich echt berührt.

Österreichs schönste Seiten, mit einem klassen Bild auf der main und dann kommt nur Text?
Ich hab extra alle durchgeschalten, in der Hoffnung es kommt noch ein Bild :(

Die Bilder, die beim Lesen der Texte, in meine Kopf entstanden sind, sind einfach schön.
Mag sein, dass ich mir einiges ein bischen zurechtgebogen habe, denn sogar mir ist schon aufgefallen ,dass hier in Österreich mehrere Haare in der Suppe herumschwimmen.
Sie zu entfernen versuche ich aber nur zu dem Zeitpunkt den ich selbst bestimme.
Österreich, Ich liebe dich.

Gegen Nationalismus

macdonalds ist auch keine lösung.

1.) wenn stinknormale texte ansichtssachen sind, liegt ihr richtig.
2.) den glattauer habt ihr nicht mehr & andere können's nicht.

fazit: griff ins klo

Mir kamen die Texte wie Literaturproben von Journalisten vor.

In der Maturazeitung meiner Tochter besseres gelesen :(

chauvinistischer schwachsinn

allein die erfindung des schnitzel mit sauce zeigt, dass man zb in Deutschland viel mehr esskultur hat.

Das ist aber schon nur ein Scherz, oder?

Autsch ...

Die schönsten Seiten Österreichs ... ins Land einischaun ...

und dann kommen, nein, keine Bilder, die die schönsten Seiten des Landes zeigen, sondern mehr oder minder unsinnliche Texte.

wenn halt der begriff nichts taugt, dann ist es "unsinnlich" :D das schönste ist unaussprechlich :)

Das ist noch gar nichts, in der Ansichtssache wimmelt es auch nur vor Texten vor buntem Hintergrund.

Wie heißts so schön: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

die brotkultur ist hierzulande in der tat nahezu einzigartig weit entwickelt.

versuchen sie mal, in, sagen wir, schweden an ein halbwegs essbares stück mischbrot zu kommen.

- fürchterlich.

warum ist dann das schwed. knäckebrot zum weltweiten exporthit geworden und nicht das österr. mischbrot?

wegen der längeren haltbarkeit!

aber mittlerweile kommen schön langsam auch verträgliche brote nach schweden. jedoch kosten die um die 50 kronen...

Deswegen backe ich mein eigenes Kuerbiskernbrot aus meinem eigenen mittlerweile 2 Jahre alten Roggenauerteig. Denn es ist, so wie du sagst: wenn man es ueberhaupt kriegt, ist es unbezahlbar.

pizza wird auch überall nachgemacht, obwohl sie nicht länger hält.
es geht nicht um den direkten export sondern um den export der idee, des rezepts.

weil sie's nicht können (wollen). zuviel arbeit.

Posting 1 bis 25 von 61
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.