Austrian Airlines mit weniger Flugzielen

AUA ab Sonntag mit vier Destinationen weniger als letzten Winter - Mumbai, Donetsk, Sotschi und nun auch Temesvar gestrichen

Wien/Schwechat- Die AUA (Austrian Airlines) hat in dem ab Sonntag gültigen Winterflugplan 2012/13 vier Destinationen weniger im Streckennetz als im Winterflugplan 2011/12. Zwischen Oktober und Ende März fliegt die österreichische Lufthansa-Tochter aktuell 104 Flugziele in 56 Ländern an, wie die Airline am Donnerstag bekannt gab.

Drei der vier Streichungen gelten schon seit dem Sommerflugplan: Eingestellt wurden da schon die Flüge nach der indischen Metropole Mumbai, seit dem Frühjahr sind auch die Kurse nach Donetsk (Ukraine) und Sotschi (Russland) eingestellt. Neu auf der Streichliste landete mit Beginn des Winterflugplans nun der Kurs nach Temesvar (Rumänien).

Unrentable Strecken eingestellt

Die weiter mit Verlusten kämpfende AUA hat in letzter Zeit wieder vermehrt unrentable Strecken eingestellt. Der Winterflugplan ist aber traditionell dünner als der Sommerflugplan, mit dem die Airline heuer - u.a. wegen der saisonalen Ferienflüge - auf 131 Ziele kam.

Von den 84 Flugzielen in Europa führen im Winterflugplan 43 nach Westeuropa und 41 nach Osteuropa.

Trotz der Streichungen der vergangenen Monate fliegt die AUA in Russland vier Ziele (Moskau, St. Petersburg, Krasnodar und Rostov) an, in der Ukraine sind es Kiew, Dnepopetrovsk, Kharkov, Lemberg und im Codeshare mit Ukraine International Airlines Odessa. In Rumänien fliegt die AUA neben Bukarest weiter die Städte Iasi und Sibiu an, dazu kommt Cluj in Kooperation mit der Tarom. (APA, 25.10.2012)

Share if you care