France Telecom kürzt Dividende für 2012 und 2013

Gewinnausschüttung soll mindestens 0,80 Euro je Aktie betragen

Die Konkurrenz auf dem Heimatmarkt macht France Telecom immer mehr zu schaffen. Der französische Konzern teilte am Donnerstag mit, seine Dividende heuer und im nächsten Jahr zu kürzen. So solle die Gewinnausschüttung an die Aktionäre 2012 und 2013 mindestens 0,80 Euro je Anteilsschein betragen. Bisher hatte das Unternehmen für dieses Jahr eine Dividende zwischen 1,21 und 1,35 Euro pro Aktie in Aussicht gestellt. Im vergangenen Jahr betrug sie 1,40 Euro je Anteilsschein.

Im dritten Quartal erwirtschaftete Europas viertgrößter Telekommunikationsanbieter einen Umsatz von 10,76 Mrd. Euro und einen Betriebsgewinn (Ebitda) von 3,65 Mrd. Euro. Damit übertraf das Unternehmen die durchschnittlichen Analystenerwartungen leicht.

Als Grund für die schwierigeren Geschäfte führte France Telecom einen erhöhten Preisdruck auf dem Heimatmarkt an. In Frankreich mischt seit Jänner der neue Mobilfunkanbieter Iliad mit Billigangeboten den Markt auf. (AReuters, 25.10. 2012)

Share if you care