Banken booten andere Gläubiger aus

25. Oktober 2012, 14:19
19 Postings

Deutsche Insolvenzverwalter beklagen den gleichheitsbedrohenden Einfluss von Banken und Hedgefonds

Berlin - Die deutschen Insolvenzverwalter werfen Banken und Hedgefonds vor, sich zunehmend in Insolvenzverfahren hineinzudrängen, um ihre Interessen durchzusetzen. Mittlere und kleinere Gläubiger, Lieferanten sowie Angestellte der insolventen Firmen würden in vielen Fällen benachteiligt, sagte der Vorsitzende des Insolvenzverwalterverbandes, Christoph Niering, am Donnerstag in Berlin.

Den Banken gehe es um ihre Kredite, den Fonds um schnelle Gewinne. Die Insolvenzordnung sehe aber anderes vor: "Alle Gläubiger müssen die gleiche Chance auf Teilhabe und Befriedigung haben." Für den Zeitraum Jänner bis Juli 2012 meldete das Statistische Bundesamt rund 17.300 Insolvenzen von Unternehmen und 58.700 Privatinsolvenzen. (APA, 25.10.2012)

Share if you care.